Marlene Remen

IM IRRENHAUS

Diese Welt mutiert zum Irrenhaus, der Mensch sitzt mittendrin.
Ausbrechen, nein, dies kann er nicht, hat Leben dann noch Sinn ?

Wenn Ängste und Mutlosigkeit, dies ist, was Tage füllen.
Wie findet er den Weg hinaus, hilft da vielleicht ein Brüllen ?

Verbote und Gebote auch, sie sollen ihn wohl schützen.
Von Obrigkeit bestimmt zudem, sind die es, die ihm nützen ?

Wenn Menschsein nicht gelebt sein kann, wo treibt die Welt dann hin ?
In abgrundtiefe Dunkelheit, hat Hass, Gewalt und Angst ein leichtes Spiel.

Drum, Mensch, vertraue deinem Herz, es zeigt den richtigen Weg.
Es wird dich führen über Brücken und manch maroden Steg.

 



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Glück, Großvater zu sein von Fritz Rubin



Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens, / lieben und geliebt zu werden, / ist das Schönste hier auf Erden, / Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens. Ich habe das Glück, Großvater zu sein, und dieses Glück genieße ich!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

R A I N D R O P S von Marlene Remen (Trauriges)
Eine Frau die niemals aufgibt von Gabi Sicklinger (Menschen)
Erinnere dich von Heino Suess (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen