Karl-Heinz Fricke

Das elende Geld

Als das Geld noch unbekannt
gabs Frieden mehr in Stadt und Land.
Es gab wohl immer Streiterei
und meistens blieb es auch dabei.

Die Reichen profitierten sehr,
denn ohne Geld ging es nicht mehr.
Dagegen gab es kein Bedenken,
denn niemand wollte was verschenken.

Es wurden manchen Gruppen reich
und auch aus Skrupellosigkeit.
Die Ausbeuter auf Dumme bauen,
um and're übers Ohr zu hauen.

Mit dem Fortschritt kam die Macht,
gerüstet wurd und Krieg entfacht.
Gehortet wurden Geld und Gut,
geopfert junges Volkes Blut.

Der Superreiche ist in Not,
wenn krank er ist vor seinem Tod.
Für ihn persönlich zählt nichts mehr,
es freuen sich die Erben sehr.

Der Mächtige greift zum Gebet,
erst wenn's ihn an den Kragen geht.
Wenn nicht mehr zählt sein Haufen Geld
er endlich einen Lohn erhält.

8.5.2021

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Autoverkäufer von Karl-Heinz Fricke (Besinnliches)
Herren und Knechte von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Farben der Sehnsucht von Helga Edelsfeld (Romantisches / Romantik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen