Marlene Remen

MIT DEM WINDE.....

Mit dem Winde möcht ich fliegen, übers Land, hinaus aufs Meer.
Will mich in seine Arme schmiegen, vergessen all der Erdenschwer.

Wie gern möcht ich sie wiedersehen, die kleinen Orte dort am Meer.
Noch einmal auf der Düne stehen, die Sehnsucht treibt mich her.

Will deine Hand in meiner spüren, der lächelnd Augen lieber Blick.
Erinnerung ist es, die geblieben, kehrt immerzu ins Herz zurück.

Mit dem Winde kann ich fliegen, wenn es auch nur im Traum wird sein.
Dies Glück von damals nochmal spüren, am Meer, im warmen Sonnenschein.


Für meinen Mann in liebevoller Erinnerung

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • HRR2411AOL.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Marlene Remen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Heilerin: Das Licht von Paul Riedel



Heilkunde ist eine menschliche Bestrebung seit es Menschen gibt. Das Unbekannte in den Menschen in eine Mischung aus Interessenskonflikten und Idealen, wo die eigene Begabung, nicht mehr relevant ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sehnsucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

A U S S C H A L T E N von Marlene Remen (Angst)
In der Nacht von Gabriele Ebbighausen (Sehnsucht)
NEBLIGER MORGEN von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen