Brigitte Waldner

Der Tag der Öffnung nach langem Lockdown in Österreich


Ab heute ist wieder alles geöffnet,
für alle geimpft, getestet, genesen
und offiziell bestätigt am Smartphone,
was nicht jeder hat, oder kann, oder braucht.

Man kennt sich mit den Regeln nicht aus,
deswegen bleibt man halt weiter daheim,
hat Leute gefragt, die irgendwo testen;
sie sagen nichts, und sprechen in Rätseln.

Kein Mensch durchblickt den Dschungel an Regeln.
So macht man halt weiterhin Lockdown im Garten,
geht nicht ins Kino und nicht ins Theater,
wohin auch, wenn hier nur Einöde ist?

Geht nicht ins Schwimmbad, obwohl man gern badet,
man möchte auch nicht in ein Restaurant rein,
um Speisen von gestern heute zu essen,
und dann auch noch extra sehr viel zu bezahlen

für vorgekochten Reis und Kartoffel.
Die Nudel von gestern servier‘ ich den Vögeln,
sie haben jetzt Junge und brauchen viel mehr.
Das Fitnessstudio hat niemand mehr nötig.

Ich gehe mit meiner Familie spazieren:
Die Katze folgt brav dem Hund an der Leine.
Im Garten ist ewig genug zu tun,
um sich dort täglich auszupowern.

Ja, leider geht manche auch nicht zum Friseur.
Dann sollen die Haare doch wunderschön wachsen,
Probleme hab ich damit vorläufig keine.
Man ist nicht gezwungen, die Locken zu färben.

An graue Haare kann man sich gewöhnen.
Ganz ohne Chemie, naturbelassen,
lebt man doch gesünder, vielleicht sogar länger,
und außerdem sind die Preise gestiegen.

Termine nach Wunsch bald nirgends zu kriegen.
Ich streike. Was soll ich denn sonst, als Lockdown
verlängern und Ausgang verweigern?
Das Ende des Lockdowns gilt nicht für alle!

Geimpft, getestet, genesen, und wo
man testet und Kosten will niemand verraten.
Man wohnt nicht in Wien und in keiner Stadt,
wo gleich um die Ecke ein Testlokal steht.

Man müsste weit fahren und stundenlang warten,
das Risiko tragen und das noch bezahlen!
Hysterisch begehen sie das Comeback,
und stürmen Cafés und gehen zum Wirten.

Man wird es wohl aussitzen können und warten,
bis Testen entfällt und die Maskenpflicht auch.
Der Tag der Öffnung nach langem Lockdown
ist Jüngeren heute ein herrlicher Tag.

© Brigitte Waldner
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Kraftorte der Natur im Spiegel der Volksmärchen von Jürgen Wagner



10 Kraftplätze (Bach, Berg, Baum, Brunnen, See, Wald, Höhle, Sumpf, Hügel und sakraler Ort) mit 12 Märchen erzählt und ausgelegt

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Nachbar ist ein kranker Mann von Brigitte Waldner (Menschen)
Abendsummen von Margit Farwig (Aktuelles)
Die 5. Dimension von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen