Robert Nyffenegger

Lasst uns die Fahne Israels symbolisch hissen

Arabischstämmig der Migrant,
der Juden Hass Parolen schreit.
Mit andern Worten ein Vagant,
der ganz zu Unrecht bei uns weilt.
 
Man hat dies Pack hier aufgenommen,
und sie gefüttert- nicht dressiert.
Manch einer kam einfach geschwommen,
war bloss am Honig int`ressiert.
 
Gefärbt in Allahs roter Wolle
und eingeseift von Kopf bis Fuss,
fühlt er sich als der einzig Tolle
und macht hier einfach nur Verdruss.
 
Die Hamas, eine Terror Bande,
hat Milliarden bloss verbraten.
Der simple Mensch stand stets am Rande
Und tat im eignen Elend waten.
 
Der Erdogan und der Iran,
das sind die echten Schweinepriester,           
dank ihrem irren Glaubenswahn,
ist es im Nahen Osten düster.
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • drnyffihotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Robert Nyffenegger als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Abartige Geschichten: Baker Street von Doris E. M. Bulenda



Oftmals nimmt das Abartige im Leben der Menschen einen deutlich größeren Raum ein, als man auf den ersten Blick meint.
Verschleiert hinter ihren Masken tragen sie vielerlei Dinge in sich, die wir nicht für möglich halten. Einige dieser Dinge halten sie selbst nicht für möglich. Es bedarf äußerster Vorsicht, hinter diese Masken zu sehen, damit die Menschen keinen Schaden nehmen.

Markus Lawo hat eine Reihe namhafter und noch nicht namhafter Autor*innen gefunden, um diese Abgründe zu ergründen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schulfach Glück von Robert Nyffenegger (Satire)
Neujahrsblick von Ingrid Drewing (Gesellschaftskritisches)
Altersarmut von Hartmut Pollack (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen