Olaf Müller

Hoffnungsfunke

Hoffnungsfunke




In des Tages Morgenweite

wandere ich mit weichen Schritt

Im Tale grünet Hoffnungsglück

Alltagssorgen beiseite gerückt.



Blutrot das Himmelsfirmament

beste Zeit für mich, wenn ich daran denk

keine dunkle Gedanken in der Morgenstille

frei und ruhig mein eigener Wille.



Ein Funke der nur kurz brennt

keine Beständigkeit kennt

so geht es ganz schnell,

wie er auch gekommen ist

im Tageslicht, in all den Sorgen erstickt.



Zurück bleibt der schöne Moment

viel zu schnell war er zu End.

Wunderschön der Hoffnungsfunke war

er ist in meinem Leben doch recht rar.



Alles würd ich darum geben

immer in diesem Funken zu leben.

Ein Traum zerplatzt  wie eine Blase

trag ich doch meine eigene Plage.



Das Dunkel holt mich  wieder ein

nur am Morgen kann ich mich befreien.

Soll das Leben doch etwas Schönes sein?

Wüsste ich es,  dann würd ich schreien.



Nun wart ich jeden Tag auf diesen Moment

der keinen Seelenschmerz kennt,

dies hab ich mir selbst geschenkt,

nicht nur auf Alltagssorgen beschränkt.



Die Tage kommen, die Jahre gehen

das Lebensende ist schon abzusehen

die Hoffnung auf ein besseres Leben

kann mir auch der Funke nicht geben.



Die Hoffnung stirbt im Tageslicht

das Schöne schnell im Dunkel bricht

der Funke nur noch Erinnerung ist

bis du wieder ganz  einsam bist.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Olaf Müller).
Der Beitrag wurde von Olaf Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • quasi-olafweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Olaf Müller als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Wegelagerer von Ralf Bier



Ich sollte die Wege nicht lagern

Ich sollte die Wege verstehen

Die Holzwege sollt’ ich verbrennen

Den richtigen Weg sollt’ ich gehen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Handgeschriebene Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Olaf Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Sein von Olaf Müller (Psychologie)
Schmetterlinge von Ingrid Bezold (Handgeschriebene Gedichte)
D a n k b a r - s e i n . . . von Ilse Reese (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen