Patrick Rabe

Still the nigger

Still the nigger

 

 

Und alle wollen es immer besser wissen.

Ich sitze rum, hab’s bei all’n verschissen.

Sie fragen mich nach meinen Referenzen,

da sage ich: „ Mein Vorbild ist Foul Lentzen.“

 

Und die Raketen dröhnen durch mein Zimmer,

von Ost nach West, und es wird immer schlimmer,

und ich fühl mich so tot wie meine Omi,

weil hier der Löschkalk mächtig ist wie Romy.

 

Die Männer schießen Missiles und Granaten,

die Frauen dürfen jetzt auch mit Drohnen braten,

die Angst vor Liebe ist immer noch sehr mächtig,

und Billie sitzt auf dem Berg wie Britney , mann, wie prächtig!

 

Erzogen um den andern zu gefallen,

sei Modepüppchen, dann werden sie dich knallen,

sei Star und Vorbild, dann werden sie anbeten,

doch wenn du fällst, dann werden sie auch treten.

 

Oh, Leute, taucht endlich in die Schlünde,

nicht nur der Sidewinder macht irre viel Gewinde,

der Penis muss hinunter in die Scheide,

und wenn es spritzt, befreit es euch vom Leide.

 

Und was sie alle immer auch so sagen,

wer grad der Nigger sei,

wenn sie mich mal fragen,

dann kommt’s mir vor,

ob longhaird, ob gecurld:

Woman is still the nigger of the world.

 

 

Für Nina Hagen und Billie Eilish

 

 

© by Patrick Rabe, 26. Mai 2021, Hamburg.

 

Amerika ist ein merkwürdiges Land. Und Deutschland, da es von ihm geprägt ist, auch. Schon Britney Spears durfte „geläutert“ auf einem Berg in der Wüste stehen, und laut verkünden, wie gut es ihr jetzt geht, wo sie das Rebellische verloren hat, und endlich erwachsen geworden ist. Billie Eilishs neuer Song drückt ultimative Verlorenheit aus…die Orientierungslosigkeit in einer Welt, in der mann bzw. frau erst hochgepusht wird und dann mit einer Schlange um den Hals oben auf einen Berg gesetzt wird. „Du bist rebellisch? Oh, wie geil! Möchtest du `ne CD auf einem Majorlabel machen? Sowas wie dich braucht die Welt grade.“ „Oh, scheiße, die passt ja überhaupt nicht ins Bild. Die Regierung wollte doch grade mal wieder Feminismus OHNE Ficken.“ „Ja, ich weiß. Aber ich glaube, die Britney-Nummer kann man mit ihr nicht machen. Man muss ihr einreden, dass einer ihrer Verehrer Jesus ist, der sie dann ganz mies im Stich lässt. Dann wird sie schon konform.“. Auf jeden Fall konterkariert Billie Eilish mit ihrem neuen Video das „Läuterungsvideo“ von Britney Spears. Do Gothic, Billie. I guess this is, what you want.

Was immer noch gilt, ist „Make love, not war.“. Aber „Keep your mouths shut and fuck“ sollte definitv mal out sein. Jetzt ist die Zeit für „Speak out! Tell your truth! And fuck loud!“. Leider gibt es immer noch sehr viele kranke Spießer, teilweise auch in sehr mächtigen Positionen, die junge Mädchen und Frauen in die Pornoszene reindrehen, wenn sie sexy sind, und in irgendein männliches Raster passen oder zu passen scheinen. Vor allem in Zeiten wie diesen, in denen die Ebenen im Internet auch schon mal verschwimmen, ist das oft für Mädchen schwer einschätzbar – manchmal auch für Jungen, die z.B. in Schwulenpornos verheizt werden. Billie Eilish ist aus meiner Sicht eine junge Musikerin, die Gothic machen will, was ja in Amerika umstritten ist, und außerdem einen sexpositiven Feminismus vertritt, wie man das heute nennt. Das finde ich auf jeden Fall gut. Ich denke allerdings schon seit ich ihre Karriere verfolge, dass sie das Steuer offenbar nicht immer in der Hand hat. Sie kommt aus einer ähnlichen Grundvoraussetzung, von der ich vor Jahren auch gestartet bin. Nämlich: „Mhhh. Ich bin doch talentiert. Da kann ich ja auch mal was im Internet veröffentlichen.“ .  Das Internet ist allerdings eine Spielwiese, die noch wesentlich unübersichtlicher ist, als es TV und Sub-Musikszenen früher waren. Ich persönlich habe den Eindruck, es ist für einen Musiker/eine Musikerin am besten, sich von einem Label betreuen zu lassen, bzw. dort zu veröffentlichen, dass auch wirklich die Zielsetzungen des Künstlers/der Künstlerin verfolgt, und gut mit denen, die dort aufnehmen, umgeht. Sich dem Kapitalismus unhinterfragt in den Rachen zu schmeißen, sich je nach „Klickhäufigkeit“ für jeden privat die Haare umzufärben und ähnliches, halte ich für keine gute Idee. Ich frage mich auch, ob dieser neue Pop-Sound das ist, was Billie Eilish machen will. Ich hatte den Eindruck, sie war bei Darkroom/Interscope ganz gut aufgehoben.

 

 

Formal ist dieses Gedicht angelehnt an Nina Hagens Song „TV-Gotzer“, ihre Version von „White punks on dope“. Man kann es daher auch singen.

 

© by Patrick Rabe, 26. Mai 2021, Hamburg.

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • onkel.merlinweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Patrick Rabe

  Patrick Rabe als Lieblingsautor markieren

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Glow in the night (deutsches Gedicht) von Patrick Rabe (Das Leben)
LUST oder FRUST? von Bea Busch (Gesellschaftskritisches)
Raum für den Himmel von Frank Guelden (Escapistenlyrik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen