Heike Otto

Im Regenbogencoronalicht



Im stillen leise nicht zu sehen,
geht es von Mensch zu Mensch. 
Bringt das kostbare Karussell zum stehen,
in dem man nur rennt und rennt. 

In der Nacht die Straßen schweigen, Wildtiere durchkreuzen ihren Weg.
Weit der Ferne ein Kindlein weinen, welches einen Alptraum erlebt. 

Und am Tag tanzt es mit den Blumen 
auf dem schönen grünen Gras.
Sind die Schulen noch geschlossen,
sucht der Urlaub seinen Spaß. 

Nicht jeder Seele gefällt dieser Stillstand, 
kein Tanz, die Musik erlischt. 
Die Bühnen verwaist, die Künstler klagen, diese Zeit  hat so viele erwischt. 

Kunst wird bleiben ein ewiges Treiben, im Können steckt der Lebenssaft.
Im Krankenhaus will man Leid vermeiden, doch es fehlt an Göttliche Kraft.

Jetzt kommt der Sommer, viele sind gegangen, der Himmel im Regenbogencoronalicht.
Die Kerzen im Fenster sind noch am brennen, der eine sieht's der andere leider nicht.

Heike Otto 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heike Otto).
Der Beitrag wurde von Heike Otto auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • heikeotto388googlemail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heike Otto als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heike Otto

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Fest mit Obst, Schokolade und Nüsse von Heike Otto (Weihnachten)
Einsamkeit von Adalbert Nagele (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Dr Mensch von Anna Steinacher (Mundart)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen