Bharat Sharma

Die Wünsche

Wünsche laufen seit Ewigkeiten
Zu den Ewigkeiten, und müssen immer noch
Zwischendurch stecken bleiben.
Doch stanzen sie in der Zeit ein Loch.

Da öffnet sich das Tor,
Zu der Welt der Freude. 
Zum Lebenslicht  empor
Heben die Treppe dieser Gebäude

Du! Geh hinauf, frei von Sorgen.
Wünsche bescheren dir das Lebenslicht.
Fata Morgana von gestern-morgen
Aha! die gerissene Zeit hat gute Aussicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bharat Sharma).
Der Beitrag wurde von Bharat Sharma auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bharatsharma975gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Bharat Sharma als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Filosofische Märchen oder Skurrile Gute-Nacht-Geschichten für Erwachse von Klaus Buschendorf



Wollen Sie spielerisch durch Zeiten gehen, Personen und Vorstellungen zusammen bringen, die nicht zueinander gehören - oder doch? Springen Sie in zwanzig kurzen Geschichten auf märchenhafte Weise durch Jahrtausende.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bharat Sharma

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die süße Einsamkeit von Bharat Sharma (Einsamkeit)
Rosa Zeiten von Rainer Tiemann (Wünsche)
Seidenkissen von Edeltrud Wisser (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen