Anschi Wiegand

Männer von A-Z: KLAUS


Ist mal etwas kaputt im Haus
ist das ein Fall für unsren Klaus
der handwerklich hat viel Talent
weshalb ihn auch fast jeder kennt...

Ob Holz zerkleinern, Wände streichen
ob Böden legen, Wäsche bleichen
er ist fast überall begabt
weshalb er viele Freunde hat...

Wenn seine Arbeit dann getan
stößt er gern mit 'nem Bierchen an
dazu was Gutes in den Magen
dafür mag er sich gerne plagen...

Doch ist solch harter Arbeit Lohn
nicht immer gut, ihr ahnt es schon
und jetzt in fortgeschritt'nen Jahren
muss er sein Pensum runterfahren...

Der Rücken futsch bis hoch zum Kragen
weil auch im Job er sich musst' plagen
er hat sich früher kaum geschont
wurde dafür dann schlecht belohnt...

Der Klaus lässt sich nicht unterkriegen
lässt nicht vom Alter sich besiegen
an Tagen wo der Schmerz geringer
fühlt er sich stets noch als Bezwinger...

Jetzt ist er schon ein Großpapa
und sicher ist es allen klar
dass, wenn der Enkel ist zugegen
sich neue Kräfte in Klaus regen...

Dann kommt die Energie zurück
für ein paar Stunden Enkelglück
das ist normal und muss so sein
solch „Therapie“ ist richtig fein...

So zaget nicht und nehmt die Tage
drum an mit all der Alters-Plage
und macht einfach das Beste draus
genießt die Zeit – macht es wie Klaus!


© Anschi, 5. Juni 2021

gewidmet meinem lieben Wahl-Bruder und Freund Klaus B.Anschi Wiegand, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Anschipostweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Anschi Wiegand

  Anschi Wiegand als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eiserner Panzer von Anschi Wiegand (Trauer & Verzweiflung)
Vom Reisen und Kreisen von Rainer Tiemann (Menschen)
Zwischen Reden und Schweigen II von Heino Suess (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen