Klaus Lutz

Der Sieger

Der Sieger
(Die erste Fassung!)

 

Ich konnte für Wochen am Strand
liegen. Hören was das Meer sagt. Mit

dem Himmel reden. Der Sonne meine
Träume erzählen. Den Wolken gute
Freunde geben. Dem Mond mit einem
Lied wecken. Und wusste, das Leben
ist riesig. Und ich begegne immer
der Liebe!

Ich konnte für Wochen am Computer

sitzen. Fühlen was das Leben will. Mit
den Worten reisen. Den Bildern meine
Wege zeigen. Den Texten gute Tage
geben. Die Kunst mit einem Traum
wecken. Und wusste der Himmel
braucht mich. Und ich finde immer
das Glück!

Ich konnte für Wochen am Abend lesen.

Sehen was die Sprache kann. Mit den
Sätzen malen. Den Ideen meine
Freunde zeigen. Dem Denken ein
Paradies geben. Die Freude mit einem
Satz finden. Und wusste die Engel
helfen mir. Und ich sehe immer das
Leben!

Ich bin am Leben. Gehe die neuen

Wege. Höre was die Zeit sagt: „Die
Liebe siegt! Bleibe Dir treu! Gebe
das Beste!“ Und die Welt gehört Dir.
Mit Rollstuhl. Trotz Krankheit.
Lass die Träume reisen. Lass die
Phantasie leben. Lass das Denken

tanzen. Und Du bleibst der Sieger!

(C)Klaus Lutz 


 

Der Sieger
(Die zweite Fassung!)

 

Ich konnte für Wochen am Strand
liegen. Hören was das Meer sagt. Mit
dem Himmel reden. Der Sonne meine
Träume erzählen. Den Wolken gute
Freunde geben. Dem Mond mit einem
Lied wecken. Und wusste, das Leben
ist riesig. Und ich begegne immer
der Liebe!

Ich konnte für Wochen am Computer

sitzen. Fühlen was das Leben will. Mit
den Worten reisen. Den Bildern meine
Wege zeigen. Den Texten gute Tage
geben. Die Kunst mit einem Traum
wecken. Und wusste der Himmel
braucht mich. Und ich finde immer
das Glück!

Ich konnte für Wochen am Abend lesen.

Sehen was die Sprache kann. Mit den
Sätzen malen. Den Ideen meine
Freunde zeigen. Dem Denken ein
Paradies geben. Die Freude mit einem
Satz finden. Und wusste die Engel
helfen mir. Und ich sehe immer das
Leben!

Ich bin am Leben. Gehe die neuen

Wege. Höre was die Zeit sagt: „Die
Liebe siegt! Bleibe Dir treu! Gebe
das Beste!“ Trotz der Krankheit.
Lass die Träume reisen. Lass die
Phantasie leben. Lass das Denken
tanzen. Und Du bleibst der Sieger!

(C)Klaus Lutz 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte mitten aus dem Leben von Marion Neuhauß



In einer Reise durch die Empfindungen des Lebens erzählen die Gedichte von der Dankbarkeit, vom Lachen, aber auch von der Traurigkeit, von unbedachten Worten und anschließender Versöhnung.
Gemeinsam schöne Momente genießen und schwierige Momente bewältigen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sklaven von Klaus Lutz (Besinnliches)
AN ALLE IM NEUEN JAHR von Karl-Heinz Fricke (Besinnliches)
Frühlingserwachen von Edelgunde Eidtner (Thema des Monats)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen