Lutz S.

HIV - positiv


Viele haben Angst vor Aids und mancher meint sogar,
das sei die Geißel so wie einst die Pest und Cholera.
Bis jetzt gibt's kein Gegenmitel, es gibt keinen Stoff, 
der echte Hilfe bringt und wirklich heilt.

"Der hätte Aids", sagen die Leute, "denn der Testbefund war positiv."
Und so ein Virusträger ist infiziert, ist HIV stigmatisiert. 

Refr. Wer hilft ihm durch die Nacht der Vergangenheit?
Steht ihm bei in seiner Einsamkeit?
Führt ihn durch das Tal  der Verlassenheit?
Bringt ihn durch, bringt ihn wieder auf die Höh'?   *)
Wer bringt ihn durch, bringt ihn wieder auf die Höh'?

2. Wer sagt ihm wieviel Hoffnung er zum Leben hat?
Denn die Wissenschaft weiß keinen Rat. 
Welche Heilungschance räumt man ihm ein? 
Macht ihm Mut; wird denn alles noch mal gut?
Wer macht ihm Mut; wird denn alles noch mal gut?

3. Wer gibt ihm den Glauben, der Berge versetzt? 
gibt ihm Hoffnung und feste Zuversicht?
Gibt ihm de Kraft, die den Schwachen schützt?
Wer bringt ihn durch, durch die Nacht - gibt ihm ein Licht?
Wer bringt ihn durch, wird denn alles noch mal gut?

Refr. Wer hilft ihm durch die Nacht der Vergangenheit?
Steht ihm bei in seiner Einsamkeit?
Führt ihn durch das Tal  der Verlassenheit?
Bringt ihn durch, bringt ihn wieder auf die Höh'?   *)
Wer bringt ihn durch, bringt ihn wieder auf die Höh'?


 *)  i. S.   über'n Berg'

© LS

Liedtext 1987, bearb. 1992Lutz S., Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lutz S.).
Der Beitrag wurde von Lutz S. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Lutz S. als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Auch auf Leichen liegt man weich - Kurzgeschichten von Michael Mews



"Auch auf Leichen liegt man weich" ist eine Sammlung schaurig schöner und manchmal surrealer Kurzgeschichten, in denen Alltagsbegebenheiten beängstigend werden können und Schrecken auf einmal keine mehr sind - vielleicht!

Wir begegnen Lupa, der ein kleines Schlagenproblem zu haben scheint und sich auch schon einmal verläuft, stellen fest, dass Morde ungesund sind, und werden Toilettentüren in Flugzeug in Zukunft mit ganz anderen Augen betrachten.

Und immer wieder begleiten den Erzähler seine beiden guten Freunde: die Gänsehaut und das leichte Grauen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lieder und Songtexte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Lutz S.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Göttlicher Trick von Lutz S. (Aphorismen)
Wenn Du gehst... von Heideli . (Lieder und Songtexte)
Immer die Anderen von Horst Rehmann (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen