Brigitte Waldner

Tante Laura sah Gefahren E10


Episode 10

Tante Laura sah Gefahren,
die nicht zu verhindern waren,
schließlich ging es ihr ums Erbe,
was sie nicht mehr erben werde.

Laura ließ nichts unterbleiben,
um die Lisa zu vertreiben
aus dem Haus der Großeltern,
welche sie als Erbin wählten.

Zu der Nichte war sie kleinlich.
Tante Laura sagte heimlich,
sie soll Süßigkeiten stehlen,
tat es ihr direkt empfehlen,

sagte dem Geschäftsmann prompt,
dass die Lisa klauen kommt,
und das war in drei Geschäften,
wo sie Lisa überprüften,

was sich über Jahre hielt;
aber Lisa, die nicht stiehlt,
wurde nicht zum Dieb erzogen,
Lisa hat auch nicht gelogen.

Mama hat sie aufgeklärt,
dass man Diebstahl nicht gewährt.
Lisa war nicht zu verleiten,
wollte keine Süßigkeiten.

Tante Laura aber schmollte,
Lisa, die sehr dumm sein sollte,
wird sie niemals etwas schenken;
ach, das kann man sich ja denken.

Lisa weiß das durchzustehen,
und sie lernt schon früh zu sehen,
was die Menschen sich erlauben,
ist oft fern vom guten Glauben.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Meine Gedanken auf Papier: Gedichte und kleine Geschichten von Ingeborg Kreft



Kleine Geschichten und Gedichte, mit leichter Hand hingeworfen. Alltagsthemen, aber auch die großen ewigen Fragen, die seit jeher die Menschen umtreiben. Mit großer Menschenkenntnis und viel Humor befasst sich die Autorin sowohl mit sich selbst, als auch mit den lieben Zeitgenossen, ihren Macken, ihren Stärken und den kleinen Schwächen, die ja eigentlich den Menschen erst liebenswert und unverwechselbar machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tante Laura denkt vermindert E4 von Brigitte Waldner (Autobiografisches)
So bin ich halt von Franz Bischoff (Autobiografisches)
Wann endlich von Gabi Sicklinger (Gedanken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen