Eleonore Görges

Jahr und Tag

Jahr und Tag

Wie doch ein Sein kann werden
Nach so vielen Jahren hier auf Erden
Und so träum ich vor mich hin
Tausende Tage im Sinn
Königinnenstunden
Weltenwunden
Hoch geflogen, tief gefallen
Wie doch die Tage widerhallen
Ich öffne mein Fenster und schließe es wieder
Denn es regnet alle Sünden nieder
Ich möchte sie jagen, möchte sie scheuchen
Bis sie aus dieser Welt entfleuchen
Doch blieben sie nicht ungeschehen
Für meine Seel´ nicht ungesehen
So lasse die Türe ich unberührt
Bevor sie mich ins Verderbnis führt.

© Eleonore Görges

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Eleonore Görges).
Der Beitrag wurde von Eleonore Görges auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Eleonore Görges als Lieblingsautorin markieren

Buch von Eleonore Görges:

cover

GedankenWelt von Eleonore Görges



92 Gedichte und 20 Farbfotos.

Gedichte, die die Herzen berühren, die unter die Haut gehen. Die Autorin befaßt sich mit allen Lebensbereichen und packt mit viel Gefühl auch kritische Themen an. Gedichte, wie sie nur das Leben schreibt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Eleonore Görges

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Leben bleibt von Eleonore Görges (Beziehungen)
Das letzte Glück von Lizzy Tewordt (Das Leben)
Angina temporis von Paul Rudolf Uhl (Kreislauf des Lebens)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen