Wolfgang Hoor

Auf hohem Thron

Auf hohem Thron

 

Ich habe Leute aufsteigen sehen, Leute.

Das waren nachgerade Himmelfahrten!

Da fragst du dich staunend, wann

Sie heilig gesprochen werden.

 

Eine von ihnen sitzt jetzt

auf hohem Throne,

spricht Psychologenjargon

und richtet über alle und jeden.

 

Damit sie niemanden erkennt,

lässt sie sich mit einem Tuch

die Augen verbinden

und die Ohren verstopfen.

 

So kann sie in aller Ruhe

Jedes Unrecht erforschen

Und Buße und Strafe

verkünden und androhn.

 

Auf hohem Throne sitzend

weiß sie nicht mehr

wer sie einst war

und wer ihr nahe stand.

 

Manchmal möchte sie wieder

herunter vom Thron,

zu Gefährten, die sie

immer noch lieben.

 

Aber da sind keine Stufen mehr

und auf dem hohen Thron

ist sie festgefroren,

 

die heilige Schneekönigin.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang Hoor).
Der Beitrag wurde von Wolfgang Hoor auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • wolfgang.hoort-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Wolfgang Hoor als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nickname Sonnenschein von Feli März



Kurz vor der Hochzeit mit Tom muss sich Henriette den schmerzhaften Tatsachen stellen: Ihr Fast-Ehemann geht mit ihrer besten Freundin ins Bett!
Ihr darauf folgendes Login in einer Datingbörse entwickelt sich nach anfänglichem Spaß und der wohlverdienten Entspannung immer mehr zu einer fatalen Sucht und stellt Henriette erneut auf eine harte Probe.
Eine Geschichte, die Herz, Lachmuskeln und Galgenhumor gleichermaßen anspricht.
Happy End? Wer weiß...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wolfgang Hoor

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein anderes Ich von Wolfgang Hoor (Gedanken)
Deutsch-Probleme von Rainer Tiemann (Menschen)
Das Elend hier und dort (Migration) von August Sonnenfisch (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen