Ralf Tarin

Aphrodite

Der Sage nach, auch wenn umstritten,
wurde Uranus einst beschnitten,
von Kronos - seinem eignen Kind,
der hinterlistig und geschwind,
dem Senior - mit `nem Sichelschlag,
schlug sichelnd die Juwelen ab…....
(…drum werden die – soweit bekannt,
wohl Kron-Juwelen auch genannt…)

Nach dieser eunuchalen Tat,
warf K. sie über‘s Schulterblatt
nach hinten gleich ins Mittelmeer,
was schäumt und brodelt hinterher
und als sich Blut und Samen mischt,
….......stieg Aphrodite aus der Gischt.

Andere berichten, dass die Göttin Thálassa,
Empfängerin des Samens war,
als sie – nach Kronos` Missetat,
im Brodelschaum gebadet hat…
(…so ist verschriftet und gebunden,
dass einst der Whirlpool ward erfunden)

Doch schrieb ein andrer Zeitgenosse,
„Das alles ist doch eine Posse!
Ein Ei war sie als Embryo,
das schwamm vor Zypern irgendwo.
Ein Fisch hat es an Land gerollt,
sich in sein Nass zurück getrollt
und in dem Strandsand - wohl behütet,
wurd‘ sie von Tauben ausgebrütet…“

Egal woher - sie war beileibe,
eine echte Augenweide,
Grazie, Schönheit, Liebreiz pur,
bekleidet mit ‘nem Gürtel nur,
dem Zauberkraft wohl innewohnte,
denn Zeus, der im Olympe thronte,
hat sie vom Fleck weg adoptiert
und ist mit ihr herumstolziert.

Doch Schönheit hat auch Schattenseiten
und es gab Neider schon beizeiten,
denn Hera, Athena und Aphrodit‘
warn` zeitgleich in Paris verliebt
und buhlten voller In- und Brunst,
um des Jünglings Liebes-Gunst.

So wurd` entschieden, wer ihn kriegte,
wer bei der ersten Misswahl siegte,
dem „Next Top Model“ in der Antike
und Siegerin war…..…...... Aphrodite!

Sie wurd` Beschützerin der wahren Liebe
und zugleich der lieben Triebe,
hat sich für Frauenrechte interessiert,
sodann Juristerei studiert
und wird seither - weil anerkannt,
„Advokatin der Ehe“ auch genannt…

Doch reizte man sie bis auf`s Blut,
tat das der Liebe gar nicht gut,
........sie versagte alle Günste
und entzog die Liebeskünste.

(…Wenn ich mal meine Liebste reizte,
sodass sie mir mit Liebreiz geizte,
dann lag es wohl - wird mir jetzt klar,
an Aphrodites DNA…)
rutari

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralf Tarin).
Der Beitrag wurde von Ralf Tarin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rutariweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ralf Tarin als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Finderlohn und andere Stories von Susanne Henke



Dreizehn Kurze mit Biss von einsatzfreudigen Fußballfans, kreativen Werbefachleuten, liebeskranken Kaufhauskunden und modernen Kopfgeldjägern.
Und dann:
"Auf dem Weg zum erfolgreichen Abitur will ein privates Institut seine Schützlinge begleiten. Ein langer, für das Institut lukrativer Weg, denkt Frank, als der etwa sechzehnjährige Rotschopf neben ihm in sein Handy grölt:
'Wir sin¹ grad in Bahn, Digger!'"

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralf Tarin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie der Putsch zum Sultan kam von Ralf Tarin (Satire)
Der Zauberlehrling von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)
EIN KLEINER ZIPFEL GLÜCK von Christine Wolny (Phantasie)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen