Igo Dieter

Vater

Vater, oft fandest du keine Zeit,
Vater, hart und schwer war deine Arbeit,
Vater, sorgenvoll waren oft deine Züge,
Vater, niemals hörte ich von Dir eine Lüge.

Du warst mir stets ein Vorbild und Idol,
durch dich wusste ich wie ich werden soll,
du warst mein, im Stillen, verehrter Held,
du warst für mich der Stärkste auf der Welt.

Vater, du hast mich Logik und Vernunft gelehrt,
durch dich habe ich die Philosophie verehrt,
du zeigtest mir viele nützliche Dinge und Sachen,
oft kamen wir zusammen dabei ins Lachen.

Du gabst mir viele Ziele zum Erreichen vor,
die ich niemals aus den Augen verlor,
du wusstest bereits, als ich noch ein Kind,
das ich damit meinen eigenen Weg nun find!

Vater, mein erster Freund warst Du,
du knüpfest mir oft beim Sport die Schuhe zu,
du hast mich oft gehalten und getragen,
gabst mir Trost, wenn quer die Dinge lagen.

Du warst ein guter Vater und Ehemann,
auch wenn ich es dir nicht mehr sagen kann,
du bleibst, wie Mutti, bei mir – für alle Zeit,
als Held und Idol meiner Kindheit.

Wie oft wollt ich mich mit dir messen?
Ich habe die Zahl schon wieder vergessen!
Dich wollt ich – egal wo – besiegen,
ich wollte diesen Lorbeerkranz kriegen.

Oft Streiten wollt ich mit Dir, Papa,
denn für mich war seit jeher klar,
nur dich kann ich als Besseren akzeptieren,
und sollt ich dabei auch stets verlieren.

Du warst mein Freund und auch Konkurrent,
eben ein Vater, wie man es auch nennt,
du bist und warst der Boden in meinem Leben,
du hast mir stets festen Halt gegeben.

Heute denk ich oft an Dich und Mama,
ich wünschte, ihr wärt noch für mich da!
Doch seid ihr sicher liebend als Seelen vereint,
umgeben vom Meer der Tränen die ich geweint!

Jede Träne soll euch sagen:
Ich liebe Euch – zu jeder Stunde, an allen Tagen,
ich denk an Euch, so wie ihr für mich seid,
die besten Eltern für mich in Ewigkeit!

Im Gedanken sende ich euch meine Küsse,
als allerletzte liebe Geste und Grüsse,
seid geherzt und umarmt von mir im Geist,
wenn meine Gedanken zu euch reist!

Ihr werdet mir immer sehr fehlen,
doch ich will mich damit nicht nur quälen,
ich will auch an Euch denken und lachen,
ich will mit meiner Erinnerung Freude entfachen.

Vieles geschieht, und wir sind voller Fragen,
scheinbar können wir vieles nicht ertragen,
doch wir wissen es, und können es auch sehen,
erst später können wir die Gründe verstehen.

Ich bin als Kind in Liebe entstanden,
durch zwei Menschen die sich in Liebe fanden,
ich wurde mit Liebe durch das Leben geleitet,
mein Herz sich in Liebe oftmals weitet.

Diese Liebe trage ich stets in mir mit,
diese Liebe begleitet mich auf Schritt und Tritt,
diese Liebe wurde mir gegeben und anvertraut,
darauf auch mein Sohn und meine Frau nun baut.


Seid liebevoll von mir geküsst,
ihr habt mein Leben mir stets versüsst,
Mögen auch Ewigkeiten vergehen,
ich werde zu meinen Eltern stehn.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Igo Dieter).
Der Beitrag wurde von Igo Dieter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Igodieteryahoo.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Igo Dieter

  Igo Dieter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

An schean Tog von Franz Supersberger



Eine gewisse Schwermut durchzieht wie ein roter Faden die Gedichte von Franz Supersberger. Verwurzelt im Land Kärnten, schreibt er über Tradition, Alltag, Einsamkeit, Sein und Schein in seiner Umgebung. Die Gedichte enden bisweilen unerwartet lapidar. Eurojournal

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Igo Dieter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kurz gefasst.... :-) von Igo Dieter (Glauben)
Einsamkeit von Karl-Heinz Fricke (Abschied)
Winterweihnacht von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen