Margit Farwig

Eingeschlafen

 

 

 

 

 

 

Müde leg’ ich mich zur Ruh
mit Gedichten decke ich mich zu
schwere jag’ ich aus dem Fenster
sie auferstehen als Gespenster
bedrohen mich mit glühenden Augen
wusste gleich, dass sie nicht taugen
zum Lauschen in blumigen Gassen
unter duftenden Hainen, Terrassen
zum Tanzen, sich Wiegen, sich Finden
keinem Frohsinn goldene Brücken binden
mit Schleifen, den roten, den blauen
nein, ihnen kann ich nicht trauen
suche mir Gedichte mit Elfen
sie sollen mir treulich helfen
zartes Weben mit Schlummerträumen
darin hohe Wellen nur so schäumen
goldene Kügelchen wippen darauf
der Möwen Schreie verfangen sich laut
tanzen mit ihnen den goldenen Schritt
die Fantasie sie rast, sie tanzt mit
zu erleben der Wellen seltsames Spiel
selbst Delphine fliegen weit übers Ziel
geraten in allerschönste Turbulenzen
die Delphinin mag dieses Tänzeln
dann wieder verharren sie dicht an dicht
schauen dabei nur dem Mond ins Gesicht
der alte Kuppler verrät keinen Deut
ist selbst verstrickt in Liebesgeläut
seine Herzallerliebste, die Frau Luna
sind wir nicht alle ein wenig Bluna
berät sich in ihrem Innern
nein, sie kann sich nicht dran erinnern
hat ihm niemals ein Zeichen der Liebe gegeben
lässt sie ihn einfach weiter schweben
auf seiner einsamen Wolke am Himmel
neben ihm ein wartender Schimmel
wenn sie endlich das Lied der Liebe singen

© Margit Farwig

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Margit Farwig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ducko Der kleine Drache von Margit Marion Mädel



Ducko, der kleine Drache muß viele Abenteuer bewältigen und findet auf der Suche nach anderen Artgenossen viele neue Freunde auf der Welt. Ob er aber irgendwo in der Welt noch Drachen finden wird, dass erfahrt ihr in dieser kleinen Geschichte…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Oasen des Friedens von Margit Farwig (Besinnliches)
Wechselseitig von Margit Farwig (Besinnliches)
Dem Christkind auf der Spur von Adalbert Nagele (Romantisches / Romantik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen