Hanns Seydel

VOM FROHSINN

" Freude trinken alle Wesen
An den Brüsten der Natur;
Alle Guten, alle Bösen
Folgen ihrer Rosenspur. "
( aus Schillers "Freuden-Ode", Urfassung )




Himmelstürmend sind Gefühle,
die fern sind irdischem Gewühle.
Leute, läutet ein den Frohsinn,
das Schönste, das ist innendrin.
Vergesset jene Tage,
die gepräget warn von Plage.
Denket vorwärts und nicht rückwärts,
das Vergangene sei abseits.

Überwunden wird das Böse,
das hauset mit Getöse.
Dem Gegenteil gehört die Zukunft,
geborn in allerhöchst` Vernunft.
Zur Herzlichkeit gehört der Frohsinn,
das war schon immer so von Anbeginn.
Das Lachen, das von Herzen kommt,
könnt` niemals werd` gekrümmt.

Holde glänzen beide Augen,
wenn die Seel` im Glücke schwimmt.
An der Freud` ist sie am Saugen
und für das Schöne stets bestimmt.
Fern ist jede Tragik
und fern ihr` dunkle Magik.
Die Mühsal ist vergessen,
auf Frohsinn ist man dann versessen.

Fröhlichkeit ist immer wichtig,
auch wenn die Zeit ist bitter schwer.
Doch das Schwere, es ist nichtig,
denn für Frohsinn gibt es oft Gewähr.
Zu Freundlichkeit in herber Zeit,
dazu sind die Guten stets bereit.
Wertvoll ist der Frohsinn alle Tage,
er ist von einem besten Schlage.

Schon als Kind, der Frohsinn prägt,
zur Ausgelassenheit man neigt.
Erfüllt von Freud` und Dankbarkeit,
bei den Eltern lebet man in Heiterkeit.
Spielzeug bekommet man geschenkt,
froh und dankbar ist das Kind.
Später noch der Freude man gedenkt
und der Frohsinn kommt geschwind.

In der Jugend geht der Frohsinn oft zurück,
denn die Schule ist nicht leicht.
Doch später kommt das reife Glück,
das tief empfunden ist nicht seicht.
Auch im vorgerückten Alter bleibt man froh,
das wird bleiben immer so.
Der Frohsinn hat das letzte Wort,
wenn wir fröhlich bleiben immerfort !!




( E N D E )
Hanns SEYDEL, 20.06.2021 - 22.06.2021
( Werk 270 )


" Brüder, fliegt von euren Sitzen,
Wenn der volle Römer kreist;
Laßt den Schaum zum Himmel spritzen,
Dieses Glas dem guten Geist. "
( aus der "Freuden-Ode", Urfassung )

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rudiger160965gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Hanns Seydel

  Hanns Seydel als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenströme: Geschichten und Erinnerungen - zum Nachdenken und Innehalten von Heinz Werner



Kennen wir Heimat, was bedeutet dieser Begriff für moderne Nomaden und Kosmopoliten? Wo und was ist Heimat genau?
Haben wir nicht alle schon Zeichen übersehen oder falsch gedeutet, sind wir in der Lage, uns in hektischen Zeiten fallenzulassen, deuten wir Gesichter richtig? Vermutlich lächeln wir noch heute über bestimmte Begegnungen auf Reisen irgendwo auf der Welt, oder sie beschäftigen uns noch immer. Reisen bildet nicht nur, jede Reise prägt uns, öffnet den Blick für andere Menschen, Kulturen und ihre ganz eigenen Herausforderungen.
Gedankenströme beschreibt genau solche Momente – mal länger, mal ganz kurz – die uns zum Nachdenken zwingen und uns innehalten lassen. Es geht um Besinnliches und um Augenblicke, die jeder von uns kennt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

LEONIDAS UND DIE NIEDERLAGE BEI DEN TERMOPYLEN von Hanns Seydel (Krieg & Frieden)
DER ANTENNENMANN von Christine Wolny (Lebensfreude)
Sehen und Sichten von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen