Dieter Kamensek

Reflexion

Die Sterne sind so unendlich weit,
so unendlich groß ist auch der Raum,
ewig ist auch die mächtige Zeit,
dabei bemerkt man den Menschen kaum.

Doch ich denke nicht in dieser Dimension,
ich denk auch nicht an die Unendlichkeit!
ich bin nur von Erdenmenschen ein Sohn,
mich tragen meine Füße niemals so weit!

Was kümmert mich diese große Sicht,
was kümmern mich die abstrakten Räume,
Ich bin ich, wenn auch nur ein Wicht,
das Hier zählt, und nicht nur Träume.

Gemessen an einen Baum leb ich nicht lang,
der Baum gemessen am Berg, stirbt früh,
doch dieser Gedanke macht mich nicht bang,
ich leb ohne diese Last und Müh!

Wohl wahr, der Anbeginn benötigt ein Ende,
sonst könnte er nicht wirklich beginnen!
Der Anbeginn bringt auch stets eine Wende,
einer dabei verliert, der andere wird gewinnen!

Doch beim Leben seh ich es anders, nicht so,
das Ende naht mit jeder verronnenen Sekunde,
darum bin ich nun im Diesseits froh,
kommt eigentlich nur Gutes aus meinen Munde.

Ich zähle, nicht der unendlich weite Raum,
du zählst und nicht die Unvorstellbarkeit,
es kümmert niemand, weder Strauch noch Baum,
die Weite oder die Unendlichkeit!

Jedes Lebewesen lebt sein eigen kleines Leben,
jedes Lebewesen hat seinen eigenen Platz,
Mensch zu Mensch sollen zueinander streben,
Die Taube am Dach, in der Hand der Spatz!!

Es ist eigentlich nur wenig das sich je verändert,
meist ist es nur der äußere Schein!
mal ist etwas gepunktet, dann wieder gebändert,
es ändert sich nicht wirlich am Wert oder am Sein!

Der Mensch soll darauf achten das er sich selbst erkennt,
das er sich nicht verliert und in der Unendlichkeit verrennt!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Kamensek).
Der Beitrag wurde von Dieter Kamensek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Dieter Kamensek als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenreisen (Anthologie) von Markus P. Baumeler



von Mona Seifert, Markus P. Baumeler und 16 weiteren Autorinnen und Autoren,

Worte rund um das Leben und die Liebe mit wunderschönen handgezeichneten Skizzen zu Texten, Gedichten und Gedanken. Werke von 18 Autoren und Künstlern des Forums Gedankenreisen (http://31693.rapidforum.com) in einer zauberhaften Anthologie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Kamensek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lyrikessay3-Gedanken zum VORSATZ von Dieter Kamensek (Einsicht)
Goldenes Handwerk Letzter Teil von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Basis für die Zukunft von Franz Bischoff (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen