Horst Werner Bracker

Im dunkel der Nacht - Rückkehr der Wölfe -

Im Dunkel der Nacht
- Rückkehr der Wölfe –
Ode
 
Mondlicht erhellt des Waldes Düsternis.
Nebel ziehen durch dunklen Fichtenwald.
Wie ein Lied aus dem Hades, voller Bitternis.
Der Wölfe Heulen, - durch die Stille halt,
 
Das Schwarzwild, Rehe und Hirsch, -
Heben die Köpfe und lauschen in die Nacht.
Die Wölfe, - die Beutegreifer sind auf der Pirsch.
Der Tod geht um, nehmt euch in Acht!
 
Der Wolf, - Hund artig, ein Trugbild –
Ein Wesen des Schattenreiches der Natur.
Ein Fabelwesen, unzähmbar und wild.
Ein Rückkehrer aus der Klausur, die Kreatur,
 
Die es seit Jahren in Deutschland nicht gab.
Das "grüne Band" wies ihnen den Weg.
Hin zu ihren tausend Jahren alten Habitat
Ein langer Weg, über Stock, Stein und Steg.
 
Mit großen Strapazen, Hunger und Gefahren
Vergingen oft lange, beschwerliche Tage.
Bis sie in ihre Urheimat Deutschland waren,
Konfrontiert mit Vorurteilen aus alter Sage,
 
Rotkäppchen, der Wolf, der die Großmutter fraß.
Der Wolf die sieben Geißlein, ein Pamphlet*
Ein Tier, das keine Gefühlsregung besaß.
Auf ewig in der Ausrottung, - so der Prophet!
 
Lupus in fabula und andre Wölfe, vergleiche.
Z.B. Lupus pilum mutat, non mentem*
Wem ein Wolf gegenübersteht "Die Kreidebleiche"
Dem verruchten Mord lüsternen dekadenten
 
Tierwesen in panischer Hysterie zu entkommen
Dabei hegen dem Wolf die Gleichen Gefühle.
Er ist bei den Menschen, nicht willkommen.
Sein erscheinen, dem puren Anblick missfiele.
*
*Ein Wolf wechselt sein Haar, aber nicht seine Absicht.
*Schmäh Gedicht.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • horst.brackergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Horst Werner Bracker

  Horst Werner Bracker als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Blutgrütze: Unappetitliche Geschichten Taschenbuch von Doris E. M. Bulenda



Und noch immer finden sich in der BLUTGRÜTZE die geilsten, kranksten und – subjektiv – aller-allerbesten unappetitlichen Stories, mit der die Hardboiled-Autorenschaft deutscher Zunge aufwarten kann.

Wir nehmen uns nicht so ernst. Aber ihr dürft uns ernst nehmen. Denn wir wollen euch SCHOCKEN, EKELN, ERSCHRECKEN, ENTSETZEN, ANWIDERN und vor allem eines: MEGAMÄSSIG unterhalten! Glaubt ihr nicht? Müsst ihr halt lesen …

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ode" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Waldspaziergang im Herbst von Horst Werner Bracker (Ode)
Eine Ode an die Kartoffel von Karl-Heinz Fricke (Ode)
Siebenschläfer von Paul Rudolf Uhl (Offene Fragen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen