Dieter Kamensek

Die einstige Reise

Ich sehe eine wunderbare Welt,
sie gibt es nur in meinem Traum,
das ist es nicht was wirklich zählt,
sie ist fernab von Zeit und Raum.

In dieser wunderbaren Welt,
sie ist so frei von bösen Taten,
zählt nicht Luxus, Macht und Geld,
man muss nicht auf das Gute warten.

Zu diesen, meinem, geheimen Ort,
dorthin wird ich einst gehen,
niemand erzähle ich davon ein Wort,
denn niemand würde  es verstehen.

Ich reise einst dorthin, ohne Last,
brauch auch keine anderen Sachen,
ich reise dann, ohne Müh und Rast,
auf meinem Munde stets ein Lachen.

Es ist mein eigenes kleines Reich,
es ist ein wahrhaftiger Teil von mir,
Wiesen, Wälder, Schloss und Teich,
ich will es so gerne teilen mit dir!

Nur der Geist vermag dorthin zu reisen,
der Körper ist dafür zu schwer!
Und wann es geschieht, mag sich weisen,
doch freut es mich schon sehr!

Ich habe keine wirkliche Angst davor,
wird einmal meine Stunde schlagen.
Dann steh ich vor meinem Himmelstor,
und kann die letzte Reise wagen.

Ich halt für dich einen Platz bereit,
er wird immer auf dich warten.
Nicht wichtig ist dort Raum und Zeit,
immer wartet ein blühender Garten.

Sorge dich nicht um mich, mein Schatz,
lächle mir in deinen Gedanken zu,
ich warte an dem geheimen Platz,
wo wir finden unsere gemeinsame Ruh.

Auf einer Wiese voller Orchideen
Werde ich dich wiedersehn!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Kamensek).
Der Beitrag wurde von Dieter Kamensek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Dieter Kamensek als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ausgeträumt. von Sabine Diebenbusch



"Ausgeträumt." - Tagebucheinträge von 1978 bis 2002. Das sind Gedichte vom Chaos der Gefühle, von Wünschen, die nicht wahr werden, und von der Einsicht, dass es besser ist, unsanft aufzuwachen, als immer nur zu träumen...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Kamensek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jeder von Dieter Kamensek (Gedanken)
LIEBE von Christine Wolny (Liebesgedichte)
Hab mal drüber nachgedacht... von Jürgen Berndt-Lüders (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen