Bernhard Dickhut

Der Untergang ist abgesagt

Der Untergang ist abgesagt.

Die Masken fallen, weiß und bunt. Säuselnd leicht zu Boden.

Nasen werden wieder sichtbar. Auch Münder, Zähne, sogar Backen.

Und so viele, viele Kinne.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Man trifft sich wieder, hier und dort. Zum Eis auf unbequemen Stühlen.

Zum Bier aus riesengroßen Krügen.

Unter Eichen. In Sandalen und in kurzen Hosen.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Man liegt am Fluss auf Badetüchern. Dicht nebenan, da liegt Dein Nächster.

Ohne Schuh in Badekleidung.

Hand in Hand wird in den Fluss gerannt.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Wir werden wieder reisen. Fahren gerne weiter fort.
Wir treffen wieder Menschen. Echte Menschen mit und ohne Bart.

Endlich wieder Arm in Arm.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Auch, wenn der Pol sein Eis verliert. Auch, wenn die Autos Straßen stopfen.

Auch, wenn Insekten nicht mehr leben wollen.

Vogelarten von der Erde flüchten.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Auch, wenn zu viele Kriege Menschenleben kosten.

Auch, wenn Dürren, Katastrophen Menschen dort nicht leben lassen.

Sie ziehen weiter immer weiter. Dorthin, wo es Wasser gibt und Luft zum Atmen.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Nicht für Menschen in Europa. In den Lagern.

Von weither. Dem Tod entronnen.

Nicht für Vieles. Viel zu vieles.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Nicht für diese unsre Erde.

Die sosehr nach Rettung ruft. Kaum zu hören durch das Rattern von Motoren.

Ach, vertrauten wir doch unsren Ohren.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Der Übergang ist angesagt.

Der Fluss ist breit.

Noch nicht zu breit.

 

Der Untergang ist abgesagt.

Der Übergang ist angesagt.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Dickhut).
Der Beitrag wurde von Bernhard Dickhut auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Bernhard Dickhut als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwei Märchen-Romane: Cinderellas Wahl und Leon, der gestiefelte Kater von Stephan Lill



Cinderellas Wahl

Cinderella liebt den Prinzen. Oder bildet sie sich das nur ein? Was ist mit Tim, dem Stallburschen? Er war ihr treuester Freund in all den Jahren, als sie zu leiden hatte unter den Schikanen von ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern.

Leon, der gestiefelte Kater

Wie kann ein Müllersbursche eine Prinzessin erobern? Braucht er ein Schloss dafür, einen Grafen-Titel, die Begabung eines Hofmalers oder ist sein größter Trumpf: Leon, der gestiefelte Kater?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Dickhut

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vogelgrippe von Hartmut Pollack (Gesellschaftskritisches)
Traurig von Margit Farwig (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen