Hanns Seydel

DER VERRAT


Verraten und im Stich gelassen
fühlet sich der ehrliche Charakter,
wenn grausame Genossen
wildest wüten wie ein Kranker.
Mehr als dreifach ist die Seelenqual,
wenn wirkt Enttäuschung stark wie Stahl.
Und Landverrat und Hochverrat
erschüttern einen jeden Staat.

Das Volk, es fühlt sich herb verraten,
wenn die Politik ins Negative ist geraten.
Es kann sein die größte Plage,
wenn in engstem Kreis durch Spionage
Kanzleramt und Parlament sind herb erschüttert
und durch den Verrat sind tief verbittert.
Verrat gabs in der Politik schon oft,
auf Besserung vergeblich ward gehofft.

Im innren Herzen krachen Wuchten,
die tiefer sind als alle Schluchten.
Treuelos ist das Verhalten
von vielen grell Gestalten,
die grauenhaft vergessen haben,
nach Wahrheits Wert zu fragen.
Lug und Trug, am Verrat sie liegen nah,
das üble Böse man dort sah.

Trotzig treiben triste Triebe
die Argen, die sind ohne Liebe.
Neid und Argwohn prägen grauenhaft
Verräter, deren Wesen ist nur schauderhaft.
Vertrauensbruch ist ein Verbrechen,
das moralisch nachwirkt herb.
Voll Abscheu kann man stets nur krächzen,
wenn Vertrauen wird gebrochen derb.

Betrug ist ebenso verwerflich
und für die Seele krass verderblich.
Denn nach der Gutheit wird dort nicht gestrebt,
für den Vorteil wird da rücksichtslos gelebt.
Einst waren sie wie Brüder
und der Ehre hehre Hüter.
Dem Idealen galt ihr Sinn,
und das von Anbeginn.

Doch ihr Ehrgeiz ward ein Ungeheuer,
so schrecklich wie ein uraltes Gemäuer.
Wenn Brüder werden freche Feinde,
dann verstummen auch die ganzen Freunde.
Verrat an wirklich hohen Werten
ist Verletzung auf der ganzen Erden.
Des Lebens unwägbares Lenken,
es könnte Keiner je erdenken.

Und verbunden seien solche Werte,
die im Wesen sind stets treu.
Vom Verrat entfernt, sind sie nur neu,
erwacht mit neuer Stärke.
Der Geheimnisträger ist belastet,
schon Einiges hat er verkraftet.
Doch jeder einzelne Geheimnisträger,
niemals könnt er werden ein Verräter.

Unerträglich ist die Tragikstimmung,
die beeinträchtigt die freudige Besinnung.
Erbarmungslos und ohne Hemmung
bringt der Hochverrat die schlimmste Trennung.
Loyal ist Keiner, der begeht den arg Verrat
und sich sonnt beim Auftraggeber für die Tat.
Manch Geheimdienst, er hat aufgedeckt
den Verrat, der vorher war versteckt.

Verrat ist stets charakterlos,
das Böse wuchert beim Verräter groß.
Die Geschichte kennet viele Fälle,
in denen mehr als grausam grelle
der Verrat ward unerbittlich ausgeführt
und hatte dann ein ganzes Volk berührt.
Doch die Verräter wurden schwer bestraft,
die Folgen ihrer Tat, sie hatten nicht bedacht !!




( E N D E )
Hanns SEYDEL, 27.06.2021 - 29.06.2021
( Werk 273 )





 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rudiger160965gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Hanns Seydel

  Hanns Seydel als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Meier. Ein deutscher Geheimagent von Peter Rieprich



Bei der Amtsübergabe hatte ihn sein glückloser Vorgänger nach dem offiziellen Teil beiseite genommen und ihn zu einem kleinen Spaziergang durch den Tiergarten eingeladen. Ängstlich nach allen Seiten blickend hatte der ihm dann ins Ohr geflüstert, dass es neben den bekannten Geheimdiensten noch einen ganz „geheimen“ gäbe, von dessen Existenz nur der Kanzler und er selbst wüssten. Dieser käme immer dann zum Einsatz, wenn die offiziellen Dienste versagten, was ja leider ziemlich oft der Fall sei.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DIE WILDKATZE (2020) von Hanns Seydel (Tiere)
Geburtstage von Franz Bischoff (Trauriges)
Perlen auffädeln von Marija Geißler (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen