Michael Reißig

Versiebt

Vor der Versuchung suchte ich doch leider viel zu oft
Jene tolle Schöpfung, die sich schieben lässt so soft
Ein Konstrukt mit Bügeln, das an Ohrläppchen brav ruht
Und auch an den ungewohnten Plätzchen nicht mal buht

Das Bäumen bei der Suche ist für mich eine Tortur
Da dies aus der Wirbelsäule nicht weckt Freude pur
Ein rasende Schmerz vom Rücken dröhnt im Kopfe schwer
Worte voller Sehnsucht dringen sanft durch Sand und Meer

Am stillen Örtchen fand ich's Schätzchen gar mal wieder
Da wurde der Salat im Kopfe mir zuwider
Menschen, deren Bilder schwimmen, setzten Brillen auf
Wer die Tage stets verträumt, schenkt Spöttern ihren Lauf

Die Moral meines folgendes Gedichtes lautet wie folgt:
Das wichtigste Schätzchen kann man nicht versiegen! Denn in ihm sitzen nicht die Augen aus Glas! Freilich
ist mir klar, dass dies nur ein schwächer Trost ist! Denn ich selbst, habe in der letzten Zeit häufig dieses wie
ein Augapfel zu hütende Schätzchen versiebt! Aber ich vermute mal, das dürfte auch den eingefleischten
Songwritern, die vermutlich sogar in Eile waren, bereits passiert sein! Den Nervenstarken glücklicherweise
höchst selten!!! Ihr dürft raten, welches Schätzchen ich wohl damit gemeint haben dürfte!!!
Michael Reißig, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • mikel.reiiggmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Reißig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

ESSENZEN von Manfred Wrobel



Mit ihrer Lyrik-Edition "Essenzen" bringen die Autoren ein Buch heraus, deren Texte die Kernaussage ihres Schaffens in Schriftform belegen.

Konzentrierte Auszüge ihrer Textvarianten, die zeitgenössische Gegenwartslyrik darstellen und zum größten Teil noch nicht veröffentlicht wurden.

Diese Präsentation ihrer Werke soll viele Menschen ansprechen und sie hoffen, gerade mit dieser ganz speziell zusammengetragenen Lyrik einen Einblick in ihre „Welten“ zu vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Vater der Probleme von Michael Reißig (Gedanken)
Über das Schreiben von Heinz Säring (Ironisches)
Verborgenes ICH von Horst Rehmann (Gefühle)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen