Andreas Vierk

Gunther, der verstörte Liebessklave

 

 

 

 

Wie eine Katze streicht sie durch das Land,
mit ihrer Lederpeitsche in der Hand.

Auf ihrer Lippe hat sie graue Haare.
Ich weiß wie alt sie ist: fast 60 Jahre.

Sie wird genannt: die Lady Rosinante,
und jeder lobt an ihr den rauen Charme.

Sie weiß nicht, dass ich sie schon früher kannte:
sie war mein alter Kindergartenschwarm.

Wir saßen nackig in der Badewanne.
Sie war fünf Jahre alt und hieß Susanne:
Susannchen Butterblüm, so rief sie jeder,
doch damals trug sie noch kein Latexleder.

Und heut besuch ich sie! Ich heiße Gunther.
Doch vorher hol ich mir noch einen… Gin,

dann knie ich mich vor Rosinante hin.
Nun kommandiert sie rau und dennoch munter:

„Mach deinen bleichen Hintern schon mal frei,
damit ich dir ein lila Muster präge,

und wenn du einmal Hilfe schreist dabei,
dann kommt mein Sohn mit seiner Motorsäge.“

Ich sehne mich nach ihrem Blick, dem zarten,
so wie er früher war im Kindergarten.

Ach Susi, lass es doch wie damals sein,
und roll die Lederpeitsche wieder ein,

und lass uns Lassie, Fury, Flipper sehen,
und später in die Badewanne gehen.

Ich zieh den Stöpsel – und wie Sahneschmand
geht’s übers Meer nach Takatukaland.

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Vierk).
Der Beitrag wurde von Andreas Vierk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Andreasvierkgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Andreas Vierk

  Andreas Vierk als Lieblingsautor markieren

Buch von Andreas Vierk:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erwachsen werden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Vierk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meditation von Andreas Vierk (Spirituelles)
Gehirnentzündung von Heino Suess (Erwachsen werden)
Worte und Taten von Christa Astl (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen