Janna Ney

Birke, burlesk

 

 

Frau Birke steht noch voll im Saft,

was ihr ein stilles Leiden schafft.

Sie reckt sich, streckt sich nach dem Wind

und fragt sich, wo die Stürme sind,

die sonst so ungezogen brausten

und ihr das hübsche Laub zerzausten.

 

Sie färbt im Goldton ihre Krone,

doch ihre erogene Zone

wird heute nicht mehr durchgepustet,

weil ihr der Abendwind was hustet.

Frau Birke lässt die Zweige hängen,

und spürt aus ihrem Kern ein Drängen.

 

In dieser Nacht beginnt der Herbst.

Die Birke raunt: Oh Herr, du gerbst

mir sicher gleich die helle Rinde?

Der Herbst guckt streng: Ach ja, ich finde,

ich sollte mich jetzt wirklich sputen,

es wird wohl Zeit für Stock und Ruten.

 

Er schickt der Birke einen Sturm.

Sie windet sich fast wie ein Wurm,

als er sie ohne Gnade prügelt.

Er bläst und peitscht sie ungezügelt.

Man hört sie einen Tag lang stöhnen:

So lassen Bäumchen sich verwöhnen.

 

Am nächsten Morgen ist sie kahl,

ringsum den Stamm erscheint sie fahl.

Ein bisschen brennt der weiße Hintern.

Ganz brav wird sie jetzt überwintern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Janna Ney).
Der Beitrag wurde von Janna Ney auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Janna Ney als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedanken, die das Herz berühren von Robert Soppa



Robin Stein widmet sich in seinen Gedichten dem Thema Liebe. Seine Gedanken geben Einblick in die Gefühlswelt des Liebenden und beschreiben die sehnsuchtsvolle Suche nach der einzigen, der wahren Liebe und die völlige Hingabe an die gefundene, geliebte Person.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leidenschaft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Janna Ney

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Quel bordel! von Janna Ney (Humor - Zum Schmunzeln)
...geile Schlange... von Icemoonlight . (Leidenschaft)
Der Fluch des eigenen Mannes von Ramona Jährling (Fantasie)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen