Ingo Karschen

Finstere Gedanken um Mitternacht

 


Schier unendlich treibt dich die Finsternis an, 
der Antrieb die Furcht, beschleunigen deine Schritte mit Elan. 

Die enden der Straßen, welche schwach beleuchtet, hallen wider, 

verursacht durch das eigene klackern der Schuhe, aus der Taverne nebenan erklangen Lieder. 

Es klang schaurig, wie aus einem Gruselkabinett. 
Aber bist du nun allein, oder solltest du hinein? Doch sie klangen gar nicht nett. 

Dein klackern schien lauter, echote aus allen verborgenen Winkeln, 
gepaart mit schnell klingenden Absätzen, aus der Nähe, ein anderer stand an einer Mauer zum pinkeln. 

Dann packt dich die Panik, vielleicht war es ein Triebtäter, der lief hinter dir her, 
fahrig greifst du in die Tasche, nimmst das K.O.-Spray, doch es war leer. 

Ein spitzer Schrei der dir entfährt, du rennst um dein Leben,
dein Stöckelschuh bleibt am Kopfsteinpflaster gefühlt kleben, 
du fällst, schlägst auf das Knie, hörst hastige Schritte sich nähern und weinst hemmungslos, 
ein Mann in schwarz und Trenchcoat, Hut mit Krempe, kam vor dir schlitternd zu stehen, atemlos. 

„Guten Abend Miss, ich verfolge sie schon eine Weile”.

„Bitte tun sie mir nichts, ich flüchte vor ihnen seit einer Meile”. 

Der werte Herr, so freundlich wie er war, 
er zeigte seinen Ausweis, der war von Scotland Yard. 

„So beruhigen sie sich Miss, das haben sie falsch verstanden,
sie sahen aus als bräuchten sie Hilfe, hier ist es gefährlich, es gibt Verbrecherbanden".

"​​​​​So kommen sie jetzt mit, auf diesen Schreck gebe ich Ihnen einen aus und bringe sie dann nach Haus”. 


​​​​


​​​​​​
​​​​​

​​​​​
​​​​​
​​​
​​​​​

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingo Karschen).
Der Beitrag wurde von Ingo Karschen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • ingo.karschengooglemail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ingo Karschen als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Sehnsucht fliehend Licht: Gedichte von Bernd Herrde



In seinem sechsten Gedichtband zeigt sich Bernd Herrde wieder als Meister der Poesie. Wunderschöne, lebenskluge und herzenswarme Gedichte reihen sich wie Perlen auf einer Kette und ziehen den Leser in ihren Bann.

Bernd Herrde, geboren 1946 in Dresden. Erlernter Beruf Binnenschiffer bei der Fahrgastschifffahrt Dresden, später Studium von Kultur- und Kunstwissenschaft an der Universität Leipzig und von 1980 bis 2011 Konservator im Museum für Sächsische Volkskunst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingo Karschen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der große Knall von Ingo Karschen (Das Leben)
Autistisch (Der schüchterne Mieter) von Georges Ettlin (Angst)
Der Dorfteich von Karl-Heinz Fricke (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen