Harald Friedl

Mei Lebn

Mei Lebm

 

Grüaß eich Goutt, huachts holt zua,

ih stöll mih amol hiatz vua.

Ih moan, es dauert nit so laung,

Friedl Harald, sou mei Naum.

 

Bevoarsd’ den sölbign tuast kriagn,

legt dih d’ Muatta in d’ Wiagn.

In Leobn is dos gwen,

in da oltn schean Bergstodt ebn.

 

Im Summa, in Neinadreißga-Joahr,

zaundürr und auhni Hoar,

auhni Reichtum und Göld,

bin ih grutscht aufd’ bucklat Wölt.

 

Ocht Joahr Schul gehn,

is gaunz kloar, so wia's holt woar.

A gaunzes Joahr laung unterdessn,

bin ih in Spanien auf Erhulung gwesn.

 

Auf dera Holbinsl hob ih mih wieda darapplt,

dö haum mih wieda auf dapapplt.

Schokolad, Honig, Mülch, Südfrüchte,

Maundln, olls haum s' mih gfuattat nochanaund,

dos woahr dos reinsti Schlaraffnlaund.

 

Is wuhl woahr, dos is gwen im 50er Joahr.

Hinkemma bin ih ols Boanagstöll,

ban Hoamfoahrn woar ih gwaumpat,

und nei eingwaundt meina Sööl.

 

Do hot d’ Muatta glocht,

wia ih dahoam d’ Tüar aufgmocht.

Hob daunn in d’ Schul d’ Kurfn krotzt,

hob mit Forbn ummapotzt.

 

Da Vota is in KZ umkemma,

hob daunn müaßn an neichn nehma.

Der is in Seegrobn Bergknopp gwen,

ma kinnt fost sogn, ols Traditioun,

bin ih ah in Gruabn einigaung.

 

Ban Taunzn is gwen,

sou bin ih za meina erschtn Frau holt kemm.

Sie is daunn bold schwaunga wordn,

hot dos erschti Dirndl geborn.

 

Zwischneini, sou is dos Lebm,

hot's ah nouh die Hochzeit gebm.

Hob d’ Hauerschul gmocht auf da Stöll,

bin Bergmaunn gwen mit Leib und Sööl.

 

Drauf woar ih stulz,

wal Knoppn san aus oan bsundan Hulz!

Ah sou woar ih gschickt,

a Bua, a Madl haun dos Liacht der Wölt erblickt.

 

Woar in Seegrobn bold ocht Joahr,

leida woar d’ Kuhln daunn goar.

San übastöllt wordn,

der holt wüll, noch Daunawitz in d’ Knochnmühl.

 

Hob wieda Kurse gmocht, boarlous,

bin daunn Stappler gfoahrn recht grouß.

Ba Maschinan etler poar

woar ih ah eingsetzt goar.

 

Hob zehn Joahr lang, so nebnbei,

in oan Elektrogschäft gwerklt,

üban Strom nochstudiert,

so maunchi Fernsehantenneaufs Doch wou montiert.

 

Wia ma’s va die aundan kenn,

noch etler Joahrn haum ma uns trennt.

 

Bin mit oan VW-Bus ummagfoahrn,

hob zuagstöllt olli Elektrowoarn.

Ih bin mit mein Bruada noch St. Stefan gfoahrn,

do hob ih mei zweits Weibal auserkoren.

 

Ih gspür’s scho länga hint im Kreiz,

aus is, auf d’ Stulzolm auffi zan Oupariern,

noch a poar Maunat kaunn ih nua mehr ols Portier aufsalutiern.

 

Auto wiegn, Schraunkn hebn,

do brauchst nua a poar Knöpfal bewegn!

Muskln tuast koani brauchn,

nua ’s Köpfl faungt öfta aun z’ rauchn.

 

Hiatz bin ih scho im Ruhestaund,

do huckast nua sou ummanaund,

drum tua ih mih widmen gleih

hin zua Ölmolarei.

 

Wal aus nix nix werdn tuat,

moch ih Kurse imma fuat.

Ban Herrn Ramschek ollimol,

in Leobn auf d’ Vulkshochschul.

Gleih in Knittelföld daunn ah

ban Professor Swoboda.

 

Na na, ma derf net aufhörn auf da Stöll,

drum bin ih ban Molvarein

in Leobn ba d’ Kunstbaustöll.

 

Lebn tua ih scho mit mein Weibal etler Joahr

in St. Stefan ob Leobn

in oan kloan Häuserl goar.

 

Ih bin do glücklich in mein Reich,

hob sogoar oan kloan Goartnteich.

Haun in Miniatuar oani Häusal gmocht,

hob mi traut,

sogor oan Lautschprecha einibaut.

Wauns mih aufsuachts, kennts dos sehgn,

auf d’ Nocht is olls beleichtet schen.

 

Do gibt’s koa Sitzn,

tua aus Ytong nouh Figuren schnitzn.

So, hiatz kennts mei Lebensgschicht,

zwischneini wird nouh Mundort dicht’t!

 

Willst gsund bleibm und dei Hirn daholtn,

muaßt dih ollwal mit irgendwos untaholtn.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harald Friedl).
Der Beitrag wurde von Harald Friedl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • harald.friedlgmx.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Harald Friedl als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Untergang der Allianz: Zukunft und Vergangenheit von Thalia Naran



Science Fiction Roman. Drei Freunde die einen Blick in die Zukunft werfen um dann in der Gegenwart, beschließen die Zukunft zu ändern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mundart" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Harald Friedl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

s Wossa von Harald Friedl (Gedichte aus der Heimat)
Kathrein von Anna Steinacher (Mundart)
Kleinigkeiten zum Sonntag von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen