Harry Krumpach

Knapp bei Kasse, ohne Kohle

Knapp bei Kasse, ohne Kohle,

auf dass ich mir den Jackpot hole;

sitz ich dürstend hier beim Bier,

der Lottoschein ist bloß Papier.

 

Zerknüll ihn, werfe ihn in die Tonne,

trink das Blonde voller Wonne;

wag mich an die Schnäpse ran,

zünde mir eine Kippe an.

 

Gerd am Tresen, hat mir eben,

neuerlich Kredit gegeben;

der erste Deckel war zwar voll,

ich find, der Gerd ist einfach toll.

 

Es ist nicht leicht, mich zu ertragen,

beim saufen stell ich tausend Fragen;

erwacht der Philosoph in mir,

den killt kein Schnaps und auch kein Bier.

 

Wenn der erst Fahrt hat aufgenommen,

dann kann ihn keiner mehr entkommen;

schweigt nicht mal still am Urinal,

ihn zu ertragen, wird zur Qual.

 

Gerecht ist er dann, ohne Ende,

als wenn er so Erlösung fände;

nimmt keine Almosen mehr an,

wagt sich an die ganz Großen ran.

 

Greift voll ein jetzt ins Weltgeschehen,

lässt keinen unbehelligt gehen;

verliert sich schon in Einzelheiten,

ist borstig nun, will nur noch streiten.

 

Doch irgendwann geht´s Lichtlein aus,

der Schweinehund ist aus mir raus;

benebelt wandere ich nach Haus,

und ziehe mir, meine Plünnen aus.

 

Nach etwas Schlaf, um Mitternacht,

bin gerade etwas aufgewacht;

zieht es wieder mich, zur Kneipe hin,

jetzt aufzuhören macht keinen Sinn.

 

Denn ich hab doch, viel zu sagen,

drum will ich es auch noch wagen;

bin einfach eloquent und toll;

mach auch den zweiten Deckel voll.

 

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Krumpach).
Der Beitrag wurde von Harry Krumpach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • krumpach54web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Harry Krumpach als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Band 1-3 von Margit Kvarda



Es ist Heiteres und Ernstes das wirklich aus dem Leben
gegriffen ist und mit einiger Fantasie zu Gedichten
oder Geschichten geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Harry Krumpach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Worte von Harry Krumpach (Allgemein)
Nackter Anfang von Ernst Dr. Woll (Allgemein)
Einfaltspinsel von Adalbert Nagele (Wortwörtliches-Wortspiele)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen