Hartmut Wagner

Leo in Israel

Leo in Israel

Der Leo fährt nach Israel
und trifft dort den Engel Gabriel.
Der sitzt in der Wüste Negev herum,
um ihn tausend Fliegen, lautes Gebrumm.

Ihn fragt der Leo: "Wo wohnt denn der Dichter Amos Oz?"
Der Engel sagt: "An der Oase, zwei Meter bloß."
Der Israelfahrer rennt durch den heißen Sand.
Die Hitze raubt ihm fast den Verstand.

An der Oase wächst ein Palmenbaum.
Der spendet nur wenig Schattenraum.
Und siehe da, ein todschickes Haus!
Da schaut doch glatt der Dichter hinaus.

"Guten Morgen, Herr Oz, ich bin der Leo aus Brühl!
Sie sind der Dichter spricht mein Gefühl."
Der lächelt den Besucher sehr freundlich an:
"Mal sehn, was ich mit dir so anfangen kann."

Dann lässt er ihn in die gute Stube ein.
Vor Freude fällt Leo gar nichts mehr ein.
Er überreicht dem Schriftsteller einen Brief,
ganz waagerecht und überhaupt nicht schief.

"Mein Großonkel hat Geschichten für Sie geschrieben,
die werden Sie sicher über alles lieben."
"Gewiss, gewiss, ich bin sehr froh.
Denn ich liebe auch "Robinson" von Defoe."

Der große Mann fängt danach an,
soviel zu erzählen, wie er kann:
Von den Kibbuzim, Israel und andere Geschichten.
Leo lauscht aufmerksam seinen Berichten.

Am Ende bedankt er sich für die schönen Stunden.
und ist leider bald schon wieder entschwunden.
Amos Oz denkt: "Ach diese Großneffen sind so nette.
Ich les des Onkels Geschichten in meinem Bette."

 

 

Ergste, Donnerstag, 21.2.2013, gegen 12 Uhr, recht kalt, hat ein wenig geschneit, jetzt scheint die Sonne. Ich habe für einen literarischen Wettbewerb eine Geschichte mit dem Titel „Kibbuz des Verlangens“ geschrieben.

Diese Überschrift habe ich dem Roman „Rayuela“ des Argentiniers Cortazar entnommen, der den Ausdruck wie die anderen Bezeichnungen: „Mitte“ oder „Reich“als Chiffre für einen Sehnsuchtsort benutzt, den der Romanheld während seines ganzen Lebens sucht, aber, wenn überhaupt, nur zeitweise findet.

Dennoch verleiht diese ständige Suche seinem Leben individuellen Sinn.

Mein 14jähriger Großneffe fliegt noch im Februar mit seiner Schulklasse nach Israel und soll die Geschichte dem berühmten israelischen Schriftsteller Amos Oz vorlegen, der nach dem Selbstmord seiner Mutter in einem Kibbuz lebte. Um den Neffen für den Auftrag zu motivieren, habe ich dies Gedicht für ihn geschrieben und es heute, Montag,18.11.2014, beendet.

Ich persönlich halte Kibbuzim für gute Orte zum Leben. Ihre sozialistischen Kibbuzniks haben den Staat Israel wesentlich aufgebaut und bis heute einen wichtigen Beitrag zu seinem Überleben (noch) in einer feindlichen Fanatikerumwelt geleistet.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hartmut Wagner).
Der Beitrag wurde von Hartmut Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hartmut-schwerteweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hartmut Wagner als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Schöne neue Geldwelt: Eine launisch-heitere Auseinandersetzung mit den Göttern des Geldes von Olaf Lüken



Ein Lesebuch rund ums Thema "Geld".

Der Bankbetriebswirt Olaf Lüken lädt den Leser zu einem Besuch in die schöne und neue Welt des Geldes ein. Das Buch ist eine launisch- heitere Auseinandersetzung mit Gott Mammon und seinen Dienern aus Politik- und Bankenwelt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hartmut Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lob der Badewanne von Hartmut Wagner (Humor - Zum Schmunzeln)
Farbenspiel des Lebens von Edeltrud Wisser (Das Leben)
Thermenalltag von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen