Horst Rehmann

Mittagsmahl im Restaurant

Beim Mittagsmahl im Restaurant,
schau ich so gern den Leuten zu,
die Meisten davon sind charmant,
bei manchen denk ich mir „Nanu“.

„Wo sind “DIE“ nur aufgewachsen,
was sind das denn für Manieren,
hinter der Bedienung flachsen,
und mit Messer rumhantieren?“

Oder ´ne Frau – etepetete,
schnäuzt in die Stoffserviette,
zählt aufgeregt ihre Knete.
´Ne “Möchtegern“, jede Wette.

Auch am Ecktisch vier Gestalten,
die nur am Handy hantieren,
können die Gabel kaum halten,
aber das Tischtuch beschmieren.

Am Nachbartisch, ein flottes Paar,
speist gemütlich Kalbsrollbraten,
er spielt sehr nett den großen Star,
doch wie´s scheint, mischt sie die Karten.

An einem Tisch, gleich daneben,
sehe ich schlimme Allüren,
keiner kann den Arm anheben,
und die Gabel zum Mund führen,
sie senken lieber tief den Kopf,
führ´n die Gabel Richtung Lippen,
man sollt´nach hinten zieh´n den Schopf,
das Mittagessen reinkippen.

Doch die meisten Essensgäste,
haben Anstand und Manieren,
für den Wirt sind sie das Beste,
bei ihnen mag er - gern servieren.

© Horst Rehmann

 

 
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Rehmann).
Der Beitrag wurde von Horst Rehmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Horst Rehmann als Lieblingsautor markieren

Buch von Horst Rehmann:

cover

222 Gedichte: Liebe & Lyrik & Humor & Aphorismen von Horst Rehmann



222 Gedichte; eindeutig - zweideutig, mehrdeutige, nachdenkliche und gekonnt gereimte Poesie, die geschmackvoll mit vielerlei Liebesversen durchwirkt ist. Ein außergewöhnliches Buch mit Satire und guter Unterhaltung, das zu den verschiedensten Anlässen und Begebenheiten serviert werden kann. Schmunzelnde Buchstaben der Wortspielereien, welche liebevoll mit Aphorismen angereichert sind. Ein gehöriger Spritzer Humor mischt sich ebenfalls unter. Liebliche Wortküsse und passend zu den Jahreszeiten sortierte Reim-Kompositionen, die jeden Lachmuskel zum Training einladen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Rehmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nachtgedanken von Horst Rehmann (Gedanken)
Appell von Ingrid Drewing (Gesellschaftskritisches)
Goldenes Handwerk (1) von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen