Heinz-Walter Hoetter

Zehn Gedichte auf einer Seite

1. Die alte Jungfer


 

Eine alte Jungfer aus Kamen,

die wollte sich lassen besamen.

Sie fand aber leider keinen Mann,

da nahm sie sich einen Dobermann.


 

(c)Heinz-Walter Hoetter


 


 

***


 

2. Zehn Männer


 

Ein schönes Mädchen aus Saarbrücken,

das musste sich bücken beim Blumenpflücken.

Zehn Männer standen an einem Geländer

und bekamen beim Zusehen einen Ständer.


 

(c)Heinz-Walter Hoetter


 


 

***


 

3. Der Sturz


 

Es war mal eine Dame, die wohnte in Bonn.

Sie lehnte sich immer weit über ihren Balkon.

Eines Tages aber hörte man einen lauten Schrei.

Vom Hochhaus fiel sie runter, war nur noch Brei.


 

(c)Heinz-Walter Hoetter


 


 

***


 


 

4. Der Vibrator


 

Drei Damen aus dem schönen Witten,

die ließen sich nicht lange bitten.

Zu dritt trieben sie es kunterbunt.

Mit einem Vibrator im Verbund.


 

(c)Heinz-Walter Hoetter


 


 

***

 

 

5. Rübe auf Rübe

 

 

Ein Bauer steht im Rübenfeld.

Ein Rübe ihm auf die Rübe fällt.

Eine zweite Rübe, das ist keine Lüge,

die warf sein Knecht, der bekam eine Rüge.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

***

 

6. Eierbrei

 

Ein untreuer Ehemann aus Rügen,

der ging immer seine Frau betrügen.

Das war seiner Gattin nicht einerlei.

Sie haute ihm bald seine Eier zu Brei.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

***

 

 

 

7. Der geile Freier

 

Eine Prostituierte aus Herford,

die lief ihrem geilen Freier fort.

Der aber lief ihr nackt hinterher,

direkt vor ein Auto im Straßenverkehr.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

***

 

8. Das Mädchen aus Hamm

 

Ich kenne ein Mädchen aus Hamm,

das ist oben ganz besonders stramm.

Ich könnte sie immer voller Entzücken,

ihre prallen Titten herzen und drücken.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

***

 

 

9. Der Hausmeister

 

Ein Hausmeister aus Bad Soden,

der hatte tatsächlich keinen Hoden.

Das sah wirklich einfach nur lustig aus.

Deshalb blieb der Mann lieber zu Haus.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

***

 

 

10. Verklemmt

 

Es war mal eine Jungfrau aus Den Haag.

Die wollte ich lieben den ganzen Tag.

Doch als sie mich sah im Unterhemd,

da war sie plötzlich ganz verklemmt.

Er war ihr zu groß, es traf sie der Schlag.

Ein kleines Würstchen sie wohl lieber mag.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

ENDE

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Heinz-Walter_Hoettergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heinz-Walter Hoetter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sicher überleben - vor allem zu Hause von Peter Kusche



Erstmalig wird in dieser Broschüre das Thema Brandschutz gezielt im Hinblick auf Privatwohnungen behandelt.
Der Autor blickt auf eine fast 35-jährige Tätigkeit bei einer Berufsfeuerwehr zurück.
In diesem Buch weist er auf mögliche Gefahren hin und erläutert mit Hilfe von zahlreichen Fotos erprobte Strategien, mit denen es jedem gelingen sollte, im Ernstfall lebensgefährliche Fehler zu vermeiden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein guter Engel von Heinz-Walter Hoetter (Glauben)
Leben ist lebensgefährlich von Heinz Säring (Allgemein)
Muse und Muße von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen