Brigitte Waldner

Tante Laura macht sich Sorgen E47


Episode 47

Tante Laura macht sich Sorgen,
wie es weitergeht nach ihr,
wenn sich eines schönen Morgens
auftut eine Himmelstür,

wo der Kalle auf sie wartet
und die Engel im Spalier,
Ankunftsfeier für sie startet
mit dem Teufel am Klavier.

Wenn sie in den Himmel einzieht,
kommt sie nicht mit leerer Hand,
Gräsersaatgut bringt sie auch mit,
lang gesammelt, gut geplant.

Und für Kalle einen Hammer,
dass er wieder hämmern kann.
Tante Laura wird sehr jammern,
weil sie selbst nicht erben kann,

Haus und Garten, Gut und Geld.
Gleich entsorgt wird das Gerümpel,
was an ihre Töchter fällt,
aufgelassen wird der Tümpel.

Vollgepackt mit Kleidersäcken
fahren sie zur Sperrmüllstätte
und mit alten Möbelstücken,
die man nicht mehr gerne hätte.

Leergeräumt das ganze Häuschen
wird es innen ausgemalt,
Tante Laura wär gern Mäuschen,
wer das alles macht und zahlt.

Und wer dann ins Häuschen zieht,
wo die Laura geistern wird,
keiner weiß, was dann geschieht,
und wohin der Spuk noch führt.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Walter O. Mathois



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gegenüberstellung von Covid und Pest von Brigitte Waldner (Aktuelles)
700 Herzenskinder von Gabriela Erber (Autobiografisches)
Meergeschichte von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen