Anschi Wiegand

Ein böses Wort


Bei jedem bösen Wort, das wir so sprechen
müssen wir wissen, das kann sich oft rächen
drum überlege stets dir es sehr gut
welch Worte du so sprichst in deiner Wut...

Manchmal, da muss man Klartext reden
sonst wird man zu oft klein gemacht von jedem
doch wählt man besser seine Worte mit Bedacht
weil man es sonst damit noch schlimmer macht...

Mit bösen Worten kann man schlimm verletzen
sie sind wie Pfeile, die sich in die Herzen setzen
und wenn man sie dann wieder will entfernen
gibt Wunden es, muss man betrübt dann lernen...

Selbst wenn die blutend' Wunden etwas heilen
sieht man die Narben, die im Herz verweilen
schwer ist es, böse Worte zu vergessen
und so zu tun, als wäre nichts gewesen...

So überlege man im Zorn es sich genau
ob man ihn wirklich will, den großen Supergau
oder ob man kann bessre Worte finden
die Klartext sprechen, doch auch noch verbinden...




© Anschi, 27. Juli 2021

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Anschipostweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 8 Leserinnen/Leser folgen Anschi Wiegand

  Anschi Wiegand als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Mit einem Augenzwinkern - Gereimtes und Ungereimtes von Anschi Wiegand



Endlich ist er da, der versprochene zweite Gedichtband von Angela Gabel.

Hatte der erste Lyrikband als Schwerpunkt Liebesleid, Selbstfindung und inneren Schmerz, findet sich in dem vorliegenden Büchlein die eher heitere Seite der Autorin wieder.

Mit einem Augenzwinkern, manchmal auch rebellisch und kritisch, teils nachdenklich melancholisch, nimmt sie sich selbst und ihre Umwelt ins Visier und hofft, auf diese Weise das eine oder andere Lächeln oder Kopfnicken zu entlocken...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kommunikation" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sinnsucher von Anschi Wiegand (Nachdenkliches)
stilles wasser von Monika Wilhelm (Kommunikation)
Erkenntnisreiches - Leichtfertigkeit von Rainer Tiemann (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen