Brigitte Waldner

Witwe Laura weint am Grabe E50


Episode 50

Witwe Laura weint am Grabe
am Karsamstagnachmittag,
weil sie ein Geheimnis habe,
was sie Kalle sagen mag.

Kalle ist im kalten Himmel
oder in der heißen Hölle,
früher las er Mario Simmel,
und er schwang die Maurerkelle.

Laura ahnt nicht, was der Kalle
in der Ewigkeit dort macht,
ob er runterschaut auf alle,
und dabei noch zynisch lacht,

wenn er mit den Engerln flirtet,
oder ob er sie vermisst.
Der Verdacht hat sich erhärtet,
dass die Laura es vergisst,

dass der Kalle ihre Kinder
und auch Tante Laura schlug,
aggressiver war im Winter,
trotz des Stempelgeldbezugs.

Er war gar nicht auszuhalten,
wenn er nicht zur Arbeit ging,
und die Ohrfeigen erschallten,
die man auch im Sommer fing.

Tante Laura geht zum Gärtner
und sie kauft Violen ein,
in diversen schönen Farben
und sie duften zart und fein.

Viel zu schade für den Kalle,
er verdient den Feigenkaktus,
oder eine Distelblume
und statt Engel einen Krampus.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Emma: Holt mich hier raus von Manfred Ende



Gesellschafts- oder zwischenmenschliche Fragen? Der Autor erzählt eine Familiengeschichte in einer inzwischen historischen Zeit und in einem Land, das es nicht mehr gibt: in der DDR. Emma, eine betagte, aber bisher sehr selbstständige und auf unaufdringliche Art freigeistige Rentnerin, verliert bei einem Autounfall ihre Tochter und einen Fuß. Mit beiden Verlusten gilt es, weiterzuleben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein blaues Bild von Brigitte Waldner (Sinne)
Jeden Tag Champs Elysées von Rainer Tiemann (Autobiografisches)
Blühendes Meer von Gerhild Decker (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen