Adalbert Nagele

Warum dichten?



Der Eine mag gern dichten,
weil sich die Haare lichten;
der Andre wieder schreibt,
weil er ist sehr beleibt.

Die Eine gerne reimt,
weil etwas in ihr keimt;
die  Andre dichtet munter
und schläft dabei mitunter.

Der eine dichtet ganz versessen
doch hat die Worte schnell vergessen;
der Andre schreibt sehr monoton,
und denkt sich, langsam wird es schon.

Die Eine schreibt nur über Liebe
und möchte gern, dass es so bliebe;
die Andre schreibt von Seelenpein,
trinkt immer eine Flasche Wein.

Der Eine schreibt von Goethe, Schiller
und ist dabei ein Worte Killer;
der Andre dichtet wunderbar,
verlor dadurch sein letztes Haar.

Beim Dichten sind nicht alle gleich,
ist ganz egal ob arm, ob reich;
das Schöne aber dabei ist,
nicht alles ist beim Schreiben Mist.



© Adalbert Nagele

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 9 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Millennium Monster von Timothy McNeal



Lyrische Science Fiction / Bd.4 VES-Mystery-Reihe

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Egomanen unter Dichtern und Dichterinnen von Adalbert Nagele (Gesellschaftskritisches)
ELFCHEN & HAIKUS von Siegfried Fischer (Satire)
Königliche Zufriedenheit von Franz Bischoff (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen