Ingrid Baumgart-Fütterer

Welcher Poet "verdichtet" welche Themen am liebsten?

Was mir zu Ohren gekommen ist.......

Ein Diätkoch, der gern Reime drüber schreibt, 
was passiert, wenn man sich  zu viel einverleibt.

Ein Psychologe, der gern drüber dichtet,
wie man Depressive wieder aufrichtet.

Ein Züchter von Weinbergschnecken, der gern reimt
über Mollusken und wie man sie entschleimt.

Ein Entertainer, der gern Gedichte schreibt
über das, womit man sich die Zeit vertreibt.

Ein Perückenmacher, der gerne dichtet
übers Kopfhaar, das sich bei andren lichtet.

Eine Schwangere, die liebend gerne reimt
über die Leibesfrucht, die in ihr aufkeimt.

 

Was mir noch zu Ohren gekommen ist...

 

Ein Psychiater, der gerne Gedichte schreibt

über das, was Menschen in den Wahnsinn treibt.

Ein Staatsanwalt, der gerne drüber dichtet,

wie man das Ausmaß der Straftat gewichtet.

Ein Vorgesetzter zuweilen drüber reimt,

wie manch ein Arbeiter sich bei ihm einschleimt.

Ein Paarberater, der gern Gedichte schreibt

über Methoden, wie man zusammenbleibt.

Ein Bettelmönch, der gerne drüber dichtet,

wie man auf Annehmlichkeiten verzichtet.

Ein Männerberater, der gern drüber reimt,

wie ein Mann haltlos, frei und ohne Scham weint.

 

Hiermit schließe ich dieses Thema ab, denn wie Anschi bereits anmerkte,ließe es sich endlos fortführen.

Diese Beispiele zeigen auf, dass Poeten am liebsten Gedichte schreiben, mit denen sie sich identifizieren (können).

Anmerkung: Behauptung entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Grundlage


Diese Verse sind entstanden in Anlehnung des Gedichts "Warum dichten" (Adalbert Nagele)

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Baumgart-Fütterer).
Der Beitrag wurde von Ingrid Baumgart-Fütterer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • i.treegardent-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Ingrid Baumgart-Fütterer

  Ingrid Baumgart-Fütterer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Fließende Nebel von Heiger Ostertag



Eiserne Klammern am Hals. Immer enger der Atem und der Wille wird schwach. Schwindende Sinne. Arme, zur verzweifelten Abwehr erhoben, sinken zur Erde. Mit dumpfem Schlag pulsiert noch das Blut. Wird matter und matter in versiegenden Bahnen. Still steht das Herz. Der letzte Atem erstirbt. Dann erstarren die Augen und brechen. Leblos der Körper, grotesk verrenkt. Und gleitet langsam hinab in das Dunkel. Nichts weiter mehr, das Denken zerfällt in fließenden, grauschwarzen Nebel ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Baumgart-Fütterer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebes - Aus von Ingrid Baumgart-Fütterer (Enttäuschung)
Eifersucht schlägt Toleranz von Rainer Tiemann (Absurd)
Aphorismen von Margit Farwig (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen