Irene Rabenbauer

🌲🌲🌲 Im Wald 🌲🌲🌲

🌲🌲🌲 Im Wald 🌲🌲🌲

 

Plagt uns mal Kummer und das Leben treibt‘s gar kunterbunt

Der Wald birgt Ruhe und die macht uns gesund.

 

Über die Wipfel der Bäume streicht zärtlich der Wind

An dem Geräusch erfreute ich mich schon als Kind.

 

Fernab von Alltagstrott und Hektik schlendern auf den ausgewiesenen Pfaden

So werden wir auch den zahlreichen Waldbewohnern nicht schaden.

 

Leise plätschert der Haselbach in seinem schmalen Bett dahin

Sein kristallklares Wasser glitzert und gerne kühlen wir uns darin.

 

Es scheint, als wären wir hier ganz allein

Doch die Ruhe trügt, sehr lebhaft ist’s in Wald und Hain.

 

Lebensraum bietet er für Hase, Reh und Fuchs

zurückgekehrt ist endlich auch der Luchs.

 

Vögeln, Echsen und Insekten gewährt das Totholz Schutz und Lebensraum

Pilze, Flechten, Moose, Farne und Insekten ernähren sich vom toten Baum.

 

Ein Ort voller Leben und doch so geruhsam

Wohltuend ist sein Duft und für die Seele ist er Balsam.

 

© August 2021 Irene Rabenbauer

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Rabenbauer).
Der Beitrag wurde von Irene Rabenbauer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • irene.rabenbauerweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Irene Rabenbauer

  Irene Rabenbauer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jahrbuch der Gefühle – Gedichte vom Schmerz und von der Liebe von Markus Kretschmer



Markus Kretschmer entfaltet in diesem Gedichtband ein Kaleidoskop unterschiedlicher Gefühle, wie sie auch der Leserin und dem Leser aus eigenem Empfinden bekannt sein dürften.

Da findet sich das kleine Glück, das nur Augenblicke lang währt und dennoch ein Strahlen über den ganzen Tag legt, da finden sich die ganz großen Emotionen, Liebe und Trauer Hoffnung und Verzagtheit, aber auch die nagenden Unsicherheiten, die sich mal mehr, mal weniger deutlich in den Vordergrund drängen, meist mit der bangen Frage »Was wäre, wenn…«

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Rabenbauer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spaziergang mit Hund(en) von Irene Rabenbauer (Frühling)
Dünenzauber von Inge Offermann (Natur)
Limericks-Tricks. Besser als nix. von Jürgen Berndt-Lüders (Limericks)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen