Ingrid Baumgart-Fütterer

Eine verführerische Katze namens Nala

Nalas Blicke sind zum Dahinschmelzen,
sie wirft sich hin, beginnt sich zu wälzen,
maunzt, miaut, wie eine Taube sie gurrt
dann wieder in kehligen Tönen schnurrt -
ihr Charme die Herzen der Menschen erwärmt,
wer sie sieht, von der Katze innig schwärmt,
unwiderstehlich ist das Verlangen,
sie zu streicheln, ihren Dank zu empfangen.

Nala wird unter der streichelnden Hand
lang und länger gleich einem Gummiband,
recket, strecket sich nach allen Seiten
Bauch und Brust beginnen sich zu weiten
und Schnurrlaute durchbeben die Kehle
als Ausdruck beglückter Katzenseele -
auch ist vom Glücke erfüllt bis zum Rand,
der Mensch, der sie streichelt mit sanfter Hand.

Den beiden ist Wunderbares geglückt,
ein Band der Liebe wurde fest geknüpft,
das die Herzen für immer verbindet -
Stürme des Lebens man überwindet,
wenn die Liebe im Herzen ist so stark,
wie ein Diamant von tausend Karat -
solch kostbares Geschenk kostet nicht viel,

Zuwendung mit liebevollem Gefühl.
 
Das Gedicht "Wär ich ein Stubentiger" (Anschi Wiegand) hat mich zu diesem Gedicht inspiriert.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Baumgart-Fütterer).
Der Beitrag wurde von Ingrid Baumgart-Fütterer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • i.treegardent-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Ingrid Baumgart-Fütterer

  Ingrid Baumgart-Fütterer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Walter O. Mathois



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Baumgart-Fütterer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lausbübisch von Ingrid Baumgart-Fütterer (Elfchen)
WUSELS LIEBLINGSPLATZ von Christine Wolny (Tiere)
Geschenk von Selma I. v. D. (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen