Dirk Hofmann

Sehr Alt


Weiter geht der Wahnsinn.

Vernunftstimm´n

die noch kling´n,

verstummen bald,

denn wir sind nicht mehr jung,

sondern ziemlich alt.

 

Weiße Haare, Falten und Tränensäcke.

Vieles blieb auf der Strecke.

 

Gemacht oder getan,

vorher ein Plan,

der Alles lösen kann.

 

Leider lief,

einiges schief,

weil man verschlief.

 

Lichter werden die Haare.

Vieles ist nun Mangelware,

auch die Sehkraft lässt stetig nach.

 

Dann dieser Krach,

wo man sich nur noch streitet.

Alles leidet.

 

Der letzte Gedanke,

man tat, was man verlangte.

©DY, 27.03.2021

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dirk Hofmann).
Der Beitrag wurde von Dirk Hofmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Dirk Hofmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wind und andere Gedichte von Margot S. Baumann



Lassen Sie sich vom Wind der Zeit durch die Gedichte Welt von Margot S. Baumann tragen. Ihre bildlichen Beobachtungen werden auch Sie berühren und noch lange in Ihren Herzen nachklingen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dirk Hofmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Leihgabe von Dirk Hofmann (Dankbarkeit)
Der Gast - ein Gedicht über die Unzufriedenheit von Ramona Kirchmaier (Das Leben)
Hol' schon mal die Koffer von Margit Farwig (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen