Anschi Wiegand

Joe Black



Wieder mal ein Fernsehabend
„Joe Black“ war diesmal dran -
ich hatte keine Ahnung
was das bewirken kann...

Der Tod in Menschenkleidern
sah gar nicht übel aus
begleitete sein Opfer
ich dachte: “Welch ein Graus!“...

Doch ist´s im wahren Leben
nicht oft grad‘ ebenso?
Den Tod an unsrer Seite
das Wissen macht nicht froh...

Manch einer wartet täglich
auf seine letzte Stund -
das Leben wird zum Wettlauf
man kämpft im Erdenrund...

Im Film jedoch erkennt man
der Tod ist auch ein Freund
der manches uns begreifen lässt
und gut es mit uns meint...

Wir sollen nicht bestimmen
wann unsre Stunde schlägt
denn er kennt sie genau
und geht mit uns den Weg...

Wenn wir ihm dann vertrauen
und seh‘n ihn nicht als Feind
geh‘n hin wir dann in Frieden
auch wenn das Herze weint...

Gezählt sind unsre Tage
das wissen wir genau
wir können es nicht ändern
egal ob Mann, ob Frau…

Drum lasst im Jetzt uns leben
das Beste daraus machen
dann können wir dereinst
dem Tod entgegen lachen...



© Anschi 10-2003/überarbeitet 8-2021

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Anschipostweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 9 Leserinnen/Leser folgen Anschi Wiegand

  Anschi Wiegand als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kreislauf des Lebens" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frauen von A-Z: ISOLDE von Anschi Wiegand (Menschen)
Jener Frühling von Ingrid Bezold (Kreislauf des Lebens)
Wunschverwoben von Helga Edelsfeld (Fantasie)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen