Sonja Coen

Leg dich hin!

Leg dich hin, vergiss die Welt um dich herum!

Vergiss den Schmerz in deinem Geist und Körper.

 

Beruhige dich, und sei nicht so traurig.

Es ist nicht das erste Mal, das ich dich weinen sehe!

Du musst nur heute mutig sein.

 

Lass alles los, sodass dein Selbst frei werden kann!

Rede mit mir, heute!

Es ist nicht das erste Mal das du weinst.

 

Lass mich deine Hand halten,

dann fühlst du dich nicht so alleine.

Beruhige dich, du musst heute mutig sein!

Vergiss deine Sorgen und ich halte dich die ganze Nacht fest.

 

Lass mich dich heilen, indem ich dich umarme,

sollst du befreit von deinen Problemen sein,

nur für diesen einen Augenblick,

wo ich dich fest halte, musst du nicht mutig sein,

wenn ich dich als Einzige weinen sehe.

 

Leg dein Gesicht in meine Hände.

Lass mich dich halten und fühlen.

 

Lass mich die Eine sein, welche deine Tränen trocknen darf!

 

Lass mich dich halten und berühren.

Es ist nicht das erste Mal das du weinst.

Wir müssen uns nicht alleine fühlen!

 

Lass mich deine traurige Seele heilen,

durch unsere wunderschönen Berührungen,

Intimität, Vertrauen, Geborgenheit und Liebe aufbauen!

Du musst nur heute mutig sein.

 

Diesen einen Moment zuzulassen, indem du dich komplett hingibst!

Dieser eine Augenblick, wo du mutig genug für die Liebe bist.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sonja Coen).
Der Beitrag wurde von Sonja Coen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • sonja.coengmx.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Sonja Coen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Was willst du mal werden? - Wenn's geht, Poet! von Wolfgang Luttermann



Nimm doch die Freiheit dir heraus,
gönne dir ein, zwei Flaschen Gutes,
trag den Gedichtband mit nach Haus,
gleich bist du guten Mutes.

Bebet der Vulkan, die Erde zittert,
wenn ein Asteroid herniederfällt,
bleib locker und sei nicht verbittert,
weil nur die schönste Stunde zählt.

Das Leben ist zu kurz zum Schmollen,
dafür nimm dir nicht die Zeit,
schöpfe Freude und Frohsinn aus dem Vollen,
leg die Sorgen ab unter Vergangenheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sonja Coen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Warum hast du mich verlassen? von Sonja Coen (Tod)
Ein neuer Morgen....... von Gabriela Erber (Liebesgedichte)
Der vierte Stern von Ingrid Drewing (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen