Michael Reißig

Verrückte Fehlleitungen

Wenn ein nahes Ziel auf das Gemüte drückt
Weil der ewig treue Navy spielt verrückt 
Wacht in mir ein hell umwob'ner Nervenstrang
Mit den Fäden voll Geduld, unheimlich lang


Gruben fressen sich wie wild durch manche Stadt
Dies macht selbst das sorglos Hightechköpfchen matt
Was nicht durchdreht bei der Suche nach dem Ziel
Für die Drähte in mir scheint der Spuk zu viel


Auf meiner Haut spüre ich die Geisterhand
Schuld trägt wohl der tierisch gute Sachverstand
Navigiert mich weg von zarten femininen Tönen
Die nicht den sehnsuchtsvollen Lüsten frönen


So mancher Blick aufs Morgen lässt mich  treiben
Der Rechner kann am Scheibchen kleben bleiben
Nach einer irren Fahrt findet doch mein Blick
Zum zu schön gestimmten Kultobjekt zurück
   

Wenn zu viele Baustellen in einer Region die
Orientierung erschweren muss selbst der
treuste Navy kapitulieren. Und eine schöne
Frauenstimme heizt mit Ehrenrunden die
genervten Autofahrer mächtig an! Dagegen hilft
nur der tierische Instinkt, der besagt, die
Navyfrau einfach quasseln zu lassen und
mithilfe des inneren Kompass sich von der
Baustellenflut zu entfernen. Gefragt ist ein
dicker Nervenstrang voller Geduldsfäden, die
selbst die Liebste auf dem Beifahrersitz nicht
aus der Fassung bringen kann! Ein Geschehen
das authentisch scheint in Bezug auf zu viele
nicht abgearbeitete Baustellen im Leben!!!

Michael Reißig, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • mikel.reiiggmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Reißig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Frau im Nebel von Karin Hackbart



Eine kleine unheimliche Legende, die an der Küste spielt

Mit Rezepten von der Küste ersehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Allen Menschen ein friedvolles Weihnachtsfest von Michael Reißig (Weihnachten)
KINDHEITSERINNERUNGEN von Christine Wolny (Allgemein)
Ritter Klops und das Ohrensausen von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen