Ernst Wetzel

Taufe von I...

Liebe B…, lieber C…,

ihr habt euch mit der Taufe von I… dazu entschieden,
ihre Erziehung wird im Gottvertrauen gelebt betrieben.
Damit sie findet ein Leben in christlicher Wertegemeinschaft,
aus dieser sie schöpfen möge, sie speisende, sie stärkende Kraft.
Mutter, Vater und die Taufpaten wollen mit dieser Entscheidung,
sich verpflichten, ihr und I…’s Leben ausrichten mit Bekundung
dass von ihnen gelebter christlicher Glaube kann eine Heimat sein,
ein Leben fest darauf auszurichten und zu prägen ganz allgemein.
Weil I… dies bei der Taufe vorerst noch nicht ausdrücken kann,
wird dies stellvertretend von Eltern und Paten erst einmal getan.
Bei selbstbestimmter Konfirmation kann sie dann ja bestätigen,
sie möchte ihr weiteres Leben im Bekenntnis zu Christus tätigen.
Damit hat sie aber erst einmal einen Weg aufgezeigt bekommen,
der Hoffnung bietet, um in einem glücklichen Leben anzukommen.
der ihr eine Alternative zum rein humanistischen Leben darstellt,
im Glauben daran, es gibt auch noch etwas außerhalb dieser Welt.

Für unsere Christengemeinschaft ist der Glaube eine Heimat,
der gelebt werden kann in verschiedenster Ausprägung in der Tat.
Das können sein, ganz persönliche, einen befreiende Fürbitten,
die einen entlasten, wenn man unter Angst und Pein hat gelitten.
Auch Danksagungen sind Antriebe zu stillen Gebeten,
wenn mal Erfolg und Glück bzw. Freude sind eingetreten
Diese „Befreiung im Glauben“ hat mich als Christen oft begleitet,
mein Leben durch ängstliche Tiefen und freudige Höhen geleitet.
Christ sein beansprucht aber auch, an Mitmenschen zu denken,
die Schicksale erleiden, flüchten und dabei im Meer ertränken,
die benachteiligt sind, Hunger haben und keine Bildung erhalten,
eigene Bemühungen zur Verbesserung ihrer Lage zu entfalten.
Dieses christlich fundierte Verhalten, erfahren in meinem Leben,
möchte ich, wohlwollend unterstützend, auch für I… anstreben.
I… sei gerne aufgenommen in unsere Christengemeinschaft,
die prägende Grundlage dafür sein soll, dass sie ihr Leben schafft.
Dafür habt ihr einen sinnhaften nachhaltigen Anstoß unternommen,
Werte tragend und ihr vermittelnd auch von ihr dann übernommen.

In diesem Sinne viel Geschick
und Eurer Familie damit viel Glück

Es ist doch zu begrüßen bzw. zu bestärken, wenn junge Eltern sich zur Taufe ihres Kindes bewusst entscheiden.
Ich hoffe, das gibt mein Dichttext auch wieder, ohne in Kirchenlehren zu verweilen.

Die Karte wurde im DINA5-Format mit Corel Draw erstellt; ausgedruckt auf DINA4-Format, einmal gefaltet.
Aus Datenschutzgründen sind hier nur die Seiten 3 und 4 abgebildet, das aber auch noch anonymisiert genug.
Ernst Wetzel, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ernst Wetzel).
Der Beitrag wurde von Ernst Wetzel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • e19w51wfreenet.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ernst Wetzel als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Bissige Stories für boshafte Leser von Susanne Henke



Fünfzehn garstige Geschichten von mordlüsternen Ehefrauen, intriganten Ruheständlern, nervösen Pianisten und anderen ganz normalen Menschen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ernst Wetzel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

50. Geburtstag von H . . . von Ernst Wetzel (Geburtstag)
Deine Herrlichkeit gibt Freude von Christina Wolf (Glauben)
Grußbotschaft von G i s i von Christa Astl (Freundschaft)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen