Klaus Lutz

Die Wand


Die Wand


Ich habe ein Bild an die Wand gemalt!
Keine Blumen! Keine Paläste! Keine

Sterne! Nur einen Strand am Meer. Mit
einem Träumer der da sitzt. Die Stille

genießt. Etwas in den Sand schreibt.
Wie ein König lächelt. Dem die Welt

gehört. Der mit jedem Blick ein Reich
findet. Und mit jedem Wort nur Engel
trifft
!

Ich habe ein Bild an die Wand gemalt!
Keine Perlen! Keine Geschäfte! Keine
Güter! Nur eine Bank im Park. Mit einem

Bettler der da sitzt. Die Natur genießt.
Etwas mit der Zeit spielt. Wie ein

Künstler redet. Der die Reise kennt.
Die mit jedem Satz nur Sterne zeigt.
Und mit jedem Tag nur Liebe findet
!

Ich habe ein Bild an die Wand gemalt!
Keine Häfen! Keine Oasen! Keine Seen!
Nur einen Platz im Bus. Mit einem
Clown der da sitzt. Die Fahrt genießt.
Etwas mit den Augen trifft. Wie ein

Ritter lebt. Der die Arena kennt. Die
mit jedem Gast nur Siege bringt. Und
mit jedem Kampf nur Herz zeigt
!

 Ich habe ein Bild an die Wand gemalt!
Finde Freude! Habe Witz! Gebe Feste!
An einem Strand am Meer. Auf einer
Bank im Park. Auf einem Platz im Bus.
Sei ein König. Sei ein Ritter. Sei ein
Bettler. Gehe auf Reise. Mit einem Satz.
Mit einem Blick. Mit einem Spaß. Und
lass die Welt lächeln
! 

(C)Klaus Lutz

 

Ich kann leider, nicht so Kommentare schreiben wie ich will.
Was an meiner Krankheit und Behinderung liegt. Ich will nur
nicht die Tage einfach so verleben. Darum probiere ich das
noch mit den Gedichten. Wenn die auch keinen besonderen
Anklang mehr, auf e-stories, finden. Dann ergibt das für mich
doch etwas Sinn. Und das Leben erscheint mit nicht ganz
umsonst. Ich hoffe dieses Gedicht findet etwas Zuspruch. Und
danke für die Kommentare die noch kommen. Und dafür das
die immer sehr aufbauend sind. Bleibt dran. Habt Kraft. Denkt
positiv. Und sehr klar. Dann bleibt immer etwas Glanz in der
Hütte. Auch in den schwersten Zeiten, die fast schon vor der
Tür stehen. In liebe mit den besten Grüßen Klaus
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Kopfkissenliteratur von Gabi Mast



Alltagssatire, Glossen, skurrile Geschichten, mal ein Gedicht, Liebe oder Krimi – und nach 3-4 Seiten dürfen Sie getrost einschlafen. Meist mit einem entspannten Lächeln auf den Lippen…Es sei denn, Sie haben noch Lust auf eine zweite Story.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stille Reisen von Klaus Lutz (Liebesgedichte)
Der Schmetterlingskämpfer von Uwe Walter (Besinnliches)
Der böse Nachbar. von Walburga Lindl (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen