Robert Nyffenegger

Nach dem Sterben

Es darf nicht sein, das gibt es nicht,
wenn jemand stirbt, erblickt er Licht.
Er schwebt doch in den Himmel rein,
ist nicht das Ende von dem Sein.
 
Er trifft die Mutter und den Vater,
er sieht die Freunde und den Kater.
Und je nach Leben, das er führte,
kriegt er den Lohn, der ihm gebührte.
 
Man singt jetzt mit den himmlisch` Chören.
Man kann allein nur Gutes hören.
Die Freude herrscht und Seligkeit,
von nun an bis in Ewigkeit.
 
Und kommt die Langeweil mal auf,
studiert man schnell der Sterne Lauf.
Man muss nicht putzen, kochen, essen,
man hat den Ärger längst vergessen.
 
Geheiligt sei die Fantasie,
der Gläubige vergess das nie.
Denn ohne sie, da wär stets Nacht,
was an und für sich auch nichts macht.
 
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.08.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • drnyffihotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Robert Nyffenegger

  Robert Nyffenegger als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Karins kinderbunter Lesespaß von Karin Ernst



Was bietet meinen Leserinnen und Lesern "Karins kinderbunter Lesespaß"?

Es spiegelt den Traum einer Hobbyschriftstellerin wider, ihre selbst erdachten Kinder-Geschichten in einem schönen Buch vereint zu sehen.
Dieser Traum geht hiermit in Erfüllung.

Mögen beim Vorlesen von Alltagsgeschichten, Märchen und Weihnachtsgeschichten die Augen der Kinder leuchten, sie fasziniert zuhören, nachdenklich werden, oder in andere Welten versinken.
Die Geschichten eignen sich zum Vorlesen für kleine Kinder, zum Selberlesen für größere, aber auch für Eltern und sogar Großeltern - wie ich selbst eine bin.



Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schlussfolgerung von Robert Nyffenegger (Absurd)
Wer glaubt heut noch an Götter? von Adalbert Nagele (Glauben)
Die EU ein Gesangsverein von Robert Nyffenegger (Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen