Roland Drinhaus

Worte der Wahl

 

 

 

 


Die Welt verarscht und faked uns weiter,
kaum wer hat noch Durchblick heut,
dies stimmt niemanden mehr heiter,
darum passt gut auf, ihr Leut:
Nichts hängt heut mehr ab von einem,
auch wenn man's gern anders lügt,
trau dir selbst mehr als sonst keinem,
jeder sonst dich sonst betrügt.


Die Welt versinkt uns in Problemen,
was ein Rezo uns gut zeigt,
wenn wir uns nach Frieden sehnen,
hat die Wahl das schnell vergeigt,
denn niemand scheint daran zu denken,
daß das Geld zu schnell versinkt,
weil wirs denen leider schenken,
wo es nur zum Himmel stinkt.


Wir brauchen nichts für Pandemien,
zweimal impfen dann ist gut.
Dauer-Impfungs-Phantasien,
bald die Zeit verändern tut,
denn es gibt Medikamente *,
die ersetzen bald den Stich,
in, oder auch bis zur Rente,
impft ein Arzt dich ständig nicht.

* (googeln sie zu dem Thema einmal
den Begriff EXO-CD-24)


Geld versinkt auch militärisch,
denn der Mensch ist Kriegsverwöhnt,
darum frag ich pazifistisch,
wozu braucht man Kriegsgedöns?
Das soll zwei Prozent verschlingen,
von dem Geld das man so braucht,
was soll Kriegsgerät vollbringen,
wenn woanders Wald verraucht?


Darum wählt ganz einfach richtig,
wählt aus innerster Vernunft,
unextrem zu wählen (wichtig!)
hat natürlich auch nen Grund,
doch auch uns're "etablierten",
mit dem müden "weiter so",
zählt für mich zu Wahlkastrierten,
jedes "weiter" hört ins Klo.


Es gibt gute Kleinparteien,
die es groß zu machen gilt,
Umweltschutz, er muß gedeihen,
Kapital wächst viel zu wild.
Vor dem wählen gehn zum beten,
auch wenn man das sonst nicht tut,
lässt zur Wahl dich nicht verspäten,
geh tief in dich und zeige Mut.










Bemerkung:
Viele von euch die mich kennen, werden anhand meiner Gedichte festgestellt haben,
daß ich Gesinnungsmäßig der antikapitalistischen linken Seite angehöre und viele
werden denken, mit einem politischen Gedicht, macht "er" Wahlwerbung für die Linken.
Dem aber ist nicht so; jeder der sich mit fundierten und echten Informationen beschäftigt
sollte sich einmal mit dem Blogger!Youtuber Rezo beschäftigen. In seinem vorgestern
herausgebrachten Video, hat er auf sehr gute Art und Weise klar gemacht, worauf es bei
der kommenden Wahl ankommt. Und das ist eindeutig das Umweltschutz-Thema.
Ihr wisst bestimmt, daß ich Umweltschutz-Pessimist bin; trotzdem unterstütze ich den
Umweltgedanken. Denn es ist besser, einen in der Zukunft garantiert auf uns zukommenden
Schaden zu minimieren als garnichts zu tun. Da aus meiner Sicht bereits heute viele
Kipp-Punkte hin zur Umweltzerstörung überschritten sind, ist diese Wahl vielleicht unsere
letzte Chance, das Bewusstsein der Menschen hin zur Gedeihlichkeit, zur Genügsamkeit,
zum Umdenken, hin zu einem umweltgerechten Planeten, zu lenken. Dazu ist es
insbersondere wichtig, daß der größte Anteil der Wählerschaft (und auch dies het der gute
Rezo sehr gut erkannt), die alten Menschen, sich diese Lage noch einmal anschauen und
mit ihrer Wahl die Weichen in eine vielleicht gute Zukunft im richtigen Moment noch
richtig stellen. Vielleicht noch ein Hinweis: Der Umstand das Rezo blaue Haare trägt ist
absolut kein Grund, ihn nicht zu mögen: Denn Aussehen war schon in der Vergangenheit
nie ein guter Grund, Kandidaten zu wählen. Politik lebt nur von ihren Inhalten. Denkt bitte
immer daran.

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • RD-Kingweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Roland Drinhaus als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lustwandel: Erotische Anthologie von Care



Seit Menschengedenken wurden Geschichten über die Lust in der Liebe verfasst. Fand der Leser früher die lustbetonenden Texte noch eher versteckt unter dem Deckmantel der damals gängigen literarischen Sprache und konnte nur erahnen, was der Schreiber damit eigentlich ausdrücken wollte, so ist dies heute "Gott sei Dank" nicht mehr von Nöten. Erotische Literatur hat sich dem Wandel der Zeit unterworfen. Was damals in Gedichten und Balladen gepriesen wurde, nämlich wie lustvoll die Erotik ist, wird heute in aller Deutlichkeit in erotischen Geschichten wiedergegeben. Fasziniert hat sie die Leser in jedem Jahrhundert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kein normaler Tag von Roland Drinhaus (Verrücktheiten)
Genie Donald Trump von Karl-Heinz Fricke (Politik)
Wasser ist Leben von Paul Rudolf Uhl (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen