Anschi Wiegand

Inseltage


Wenn Tage mich an Grenzen bringen
auch wenn sie irgendwie gelingen
dann merke ich, ich werde alt
mein Körper sagt dann deutlich Halt...

Und wenn ich dann vernünftig bin
höre ich auf sein Mahnen hin
ich gönn' mir was im Anschluss dann
womit ich mich erholen kann...

Leg Füße hoch, tu gar nichts mehr
das Nichtstun fällt mir gar nicht schwer
und will ich den Effekt noch steigern
kann ich das Smartphone noch verweigern...

Wenn dann die Kraft kommt langsam wieder
kann öffnen ich die Augenlider
geh an die Luft, in die Natur
und tanke Sauerstoff dort pur...

Solch Ausgleich ist im Leben wichtig
denn immer hetzen ist nicht richtig
und wer den Ausgleich ignoriert
im Endeffekt dann doch verliert...

Drum gönne dir die Inseltage
inmitten deiner Alltags-Plage
denn dann bist du im Gleichgewicht
und gewinnst auf lange Sicht...


© Anschi, 8. September 2021

Gestern war so ein Tag... man sah, ich war hier auch nicht aktiv... ich musste ganztags arbeiten, obwohl
ich ganz bewusst nur eine halbe Stelle habe, weil ich es ganztags körperlich nicht packe... Aber die Chefin
hat Urlaub und die einzige Aushilfe konnte nicht... in der Mittagspause rollte ich mir im Büro die Isomatte
aus, um wenigstens die Füße etwas hochzulegen (die Knie-Arthrose pochte böse) - abends war ich
einfach nur PLATT und wollte nur noch aufs Sofa. Heute hatte ich zum Glück frei und hab den Tag so
richtig entspannt und gechillt verbracht mit lauter schönen Dingen. Und beim Spaziergang am späten
Nachmittag ließ ich ganz bewusst auch mein Smartphone daheim, nachdem ich zuvor Igos Gedicht
gelesen hatte - ein DANKE an Igo fürs Erinnern, dass es auch öfter mal "ohne" gehen kann und sollte!
Freitag muss ich nochmal den ganzen Tag... ich überlege noch, ob ich mittags nicht heim fahre in den 2
Stunden Pause... aber da ginge fast die Hälfte der Zeit fürs Fahren dahin... also wahrscheinlich doch
wieder Isomatte im Büro...
Anschi Wiegand, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Anschipostweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 8 Leserinnen/Leser folgen Anschi Wiegand

  Anschi Wiegand als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Mit einem Augenzwinkern - Gereimtes und Ungereimtes von Anschi Wiegand



Endlich ist er da, der versprochene zweite Gedichtband von Angela Gabel.

Hatte der erste Lyrikband als Schwerpunkt Liebesleid, Selbstfindung und inneren Schmerz, findet sich in dem vorliegenden Büchlein die eher heitere Seite der Autorin wieder.

Mit einem Augenzwinkern, manchmal auch rebellisch und kritisch, teils nachdenklich melancholisch, nimmt sie sich selbst und ihre Umwelt ins Visier und hofft, auf diese Weise das eine oder andere Lächeln oder Kopfnicken zu entlocken...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesundheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nacht am Fluss von Anschi Wiegand (Gefühle)
SEHEN UND HÖREN von Franz Bischoff (Gesundheit)
WILL FFLIEGEN.... von Christine Wolny (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen