Thomas-Otto Heiden

Der Zauber der Berge

 



Der Zauber der Berge  



Still sitze ich am Fuß des Berges,  
der Aufstieg steht mir noch bevor.  
Ich schaue hoch zu seinem Gipfel,  
ein Adler sitzt in seinem Horst.  
Die Wolken stoßen an des Berges Spitze,  
und teilen sich dann auf.  

Soll ich es heute wirklich wagen,  
zu kraxeln diesen Berg hinauf?  
Die Wanderschuhe zugeschnürt,  
die Regenjacke an,  
ne Flasche Wasser in der Tasche,  
fang ich den Aufstieg schließlich an.  

Je höher ich den Berg erklimme,  
erleb ich Freude pur,  
ich lauf den langen Pfad entlang,  
und folge seiner Spur.  

Dann bin ich oben angekommen,  
der Adlerhorst liegt unter mir.  
Ich schau hinaus in weite Ferne,  
seh(e) unten dieses kleine Dorf.  
Von dort weit unten,  
bin ich heut früh gekommen,  
da unten ging es heute los.  

Nun setzte ich mich nieder,  
ließ alles auf mich wirken.  
Posaunenklänge und Trompeten,  
gesellten sich zu meinem Fühlen.  
Das Herz, es hüpfet wild vor Freude,  
mit Worten zu beschreiben kaum.  
Denn alles schwebte tief in mir,  
flog mit mir in den Himmel rauf.  

Als bald begann den Abstieg ich,  
und nahm das Fühlen schließlich mit.  
Im Dorf am Abend angekommen,  
erzählte, von diesem Tage ich.  
Die Leute lauschten meinen Worten,  
warn davon wie hypnotisiert,  
genau wie ich.  



Thomas-Otto Heiden 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas-Otto Heiden).
Der Beitrag wurde von Thomas-Otto Heiden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • just-no-nameoutlook.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Thomas-Otto Heiden

  Thomas-Otto Heiden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zelenka von Kurt Mühle



„Zelenka“ beschreibt innerhalb unterschiedlichster Kriminalfälle den beruflichen Aufstieg einer taffen, ehrgeizigen Kommissarin, aber auch die schmerzlichen Rückschläge in ihrem Privatleben.
Sie jongliert oft am Rande der Legalität, setzt sich durch in der sie umgebenden Männerwelt und setzt Akzente in der Polizeiarbeit, - wobei ihren Vorgesetzten oft die Haare zu Berge stehen ...
Ort der Handlung: Düsseldorf / Duisburg

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas-Otto Heiden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Letzte Nacht von Thomas-Otto Heiden (Abschied)
Impression Sonnenaufgang von Gudrun von Hase (Natur)
Tagesbeginn von Franz Bischoff (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen